Sie sind hier:

  • Home
  • Angebot
  • Ich will Förderung & Sparen
  • Riester-Förderung

Wohn-Riester als Finanzierungsturbo

Über den Wohn-Riester unterstützt Sie der Staat beim Bauen, Kaufen oder barrierefreiem Modernisieren der eigenen vier Wände. Mit Bausparen und der Sofort-Finanzierung von Schwäbisch Hall können Sie sich die Riester-Förderung zur schnelleren Erfüllung Ihres Wohntraums sichern.


Wohn-Riester und seine Vorteile

  • keine Einkommensgrenzen
  • Grundzulage1 jährlich: 154 EUR für Alleinstehende und 308 EUR für Verheiratete2
  • Kinderzulage1 jährlich: 185 EUR bzw. 300 EUR für jedes ab 2008 geborene Kind
  • einmalige Erhöhung der Grundzulage um 200 EUR für noch nicht 25-jährige Berufseinsteiger
  • 100%-Garantie der Einzahlungen und staatlichen Zulagen zu Beginn der Auszahlphase
Mit Wohn-Riester verwirklichen Sie Ihre Wohnwünsche schneller und günstiger.
  • Fußnoten

    1Bei Berechtigung. Die jeweiligen Voraussetzungen müssen erfüllt sein.

    2Voraussetzung: zwei gesonderte Altersvorsorgeverträge.

Bausparen mit Wohn-Riester

Bausparen mit Schwäbisch Hall ist planbar, zinssicher und riestergefördert. Mit einem speziellen Bausparvertrag können Sie vorsorgen und somit frühzeitig den Grundstein für Ihren Wohntraum legen. Wohneigentum ist die einzige Altersvorsorge, die Sie bereits vor Rentenbeginn nutzen können, die Schutz vor Inflation bietet und Mietkosten spart - die Eigenheimrente ist ein praktischer und vielseitiger Baustein für Ihre Altersvorsorge. Bei Nutzung der Förderung mit Wohn-Riester benötigen Sie weniger Eigenkapital, verkürzen die Darlehenslaufzeit und sparen Finanzierungskosten.


Sofort-Finanzierung mit Wohn-Riester

 

Sie haben Ihr Traumhaus oder Ihren Wunsch-Bauplatz bereits gefunden und benötigen nun ein Darlehen für Ihre Finanzierung? Oder Sie brauchen eine Anschlussfinanzierung für Ihre selbst genutzte Immobilie? Das Schwäbisch Hall-Sofort-Baugeld ist das ideale Angebot zur Finanzierung mit Riester-Förderung. Nutzen Sie die staatliche Förderung mit Wohn-Riester und sichern Sie sich günstige Konditionen mit langfristiger Zinssicherheit bei niedrigen monatlichen Raten.


Bausparen mit Wohn-Riester ist vielseitig

Der Gesetzgeber hat die Verwendungsmöglichkeiten für Riester-Bausparen deutlich verbessert. Somit profitieren Bausparer, die riestern, – insbesondere mit selbstgenutztem Wohneigentum – von folgenden Verbesserungen:

  • Als Wohn-Riester-Kunde können Sie Ihr Kapital bis zum Beginn der Auszahlungsphase jederzeit aus dem Riesterspar-Vertrag entnehmen, wenn Sie vollständig oder teilweise Ihr selbstgenutztes Eigenheim ent- oder umschulden wollen. Und das unabhängig vom Herstellungs- oder Kaufdatum der Immobilie. Beim Bausparvertrag muss das gesamte Guthaben entnommen werden.
  • Mit dem Kapital der Riester-Förderung können Sie Ihr selbstgenutztes Wohneigentum barrierefrei modernisieren, um beispielsweise länger und komfortabler in Ihren eigenen 4 Wänden wohnen zu können. Ein Sachverständiger, zum Beispiel ein Architekt, muss die zweckgerechte Verwendung bestätigen. Die jeweiligen Voraussetzungen müssen erfüllt sein.
  • Bei der Versteuerung des Wohnförderkontos - dieses dient als Besteuerungsgrundlage - können Sie in der Auszahlungsphase jederzeit zwischen zwei Varianten wählen: Die einmalige Besteuerung des Wohnförderkontos oder die jährliche gleichmäßige bzw. ratierliche Verteilung der Steuerschuld bis zum 85. Lebensjahr. Wer die Einmal-Besteuerung wählt, erhält einen Rabatt von 30% auf den zu versteuernden Betrag. 
  • Beim Verkauf der mit Riester-Förderung finanzierten Immobilie haben Sie mehr Zeit, den geförderten Betrag in gleicher Höhe in eine andere Immobilie zu investieren. Diese so genannte Reinvestitionsfrist verlängert sich auf zwei Jahre vor und fünf Jahre nach Ablauf des Veranlagungszeitraumes, in welchem die Selbstnutzung aufgegeben wurde.
 

Mit Wohn-Riester sicher in die Zukunft

Die Deutschen schätzen die Immobilie als Altersvorsorge.

Laut einer von Schwäbisch Hall in Auftrag gegebenen Emnid-Studie sind die eigenen vier Wände als Altersvorsorge sicherer als die gesetzliche Rente.
68 Prozent der Befragten vertrauen dem Eigenheim als Zukunftssicherung mehr als der Rente vom Staat. Bei der Gruppe der Wohneigentümer sind es sogar 73 Prozent, die das eigene Haus oder die eigene Wohnung für die bessere Alternative halten. Selbst "eingefleischte" Mieter sprechen sich zu 58 Prozent für Wohneigentum als Altersvorsorge aus.

Eine Altersvorsorge, die Sie bereits vor Beginn der Rente genießen können. Und genau da unterstützt Sie der Wohn-Riester: Mit der Förderung beim Bausparen und Baufinanzieren können Sie Ihre Wohnwünsche schneller verwirklichen.

Mehr zur Studie erfahren Sie auf unserer Seite "Immobilie statt Rente: Sicher in die Zukunft".


Fragen und Antworten zur Wohn-Riester-Förderung

Was ist Wohn-Riester?

Mit dem Eigenheimrentengesetz (EiGRentG) wird das mietfreie Wohnen im Alter seit 2008 als Baustein zur privaten Altersvorsorge staatlich gefördert. Wohn-Riester-Sparer kommen ihrem Wunsch von Wohneigentum oder dessen barrierefreier Modernisierung schneller näher.

Konkret bedeutet das: Wenn Sie bauen, kaufen, entschulden, umschulden oder barrierefrei modernisieren möchten, profitieren Sie mit der Wohn-Riester-Förderung von Zulagen und ggf. zusätzlichen Steuervorteilen. Diese wirken in der Sparphase wie Sonderzahlungen und in der Darlehensphase wie Sondertilgungen. Folglich verkürzen sich durch so eine zusätzliche Zahlung oder Tilgung die Spar- und Darlehenslaufzeiten und die Gesamtfinanzierungskosten sinken.


1) Bei Berechtigung, es gelten die jeweiligen Voraussetzungen.

Wohnriester

 

Weitere Fragen und Antworten finden Sie hier:

  • Was hat sich beim Wohn-Riester mit dem Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz geändert?

    Das Altersvorsorge-Verbesserungsgesetz (AltvVerbG) sieht folgende Neuerungen beim Wohn-Riester vor:

    • Die Kapitalentnahme zur Entschuldung der Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum ist in der Ansparphase jederzeit förderunschädlich möglich1 (das geförderte Altersvorsorgevermögen muss dafür jedoch mindestens 3.000 € betragen). Beim Bausparvertrag muss das komplette Guthaben entnommen werden.       
    • Die Aufnahme des barrierefreien Modernisierens als neuer, geförderter Verwendungszweck. Die Umbaumaßnahmen müssen von einem Sachverständigen bestätigt werden1.
    • Bei der Besteuerung des Saldos auf dem Wohnförderkonto – dieses dient als Besteuerungsgrundlage – können Sie in der Auszahlungsphase jederzeit zwischen zwei Varianten wählen: Die einmalige Besteuerung des Wohnförderkontos oder die jährliche gleichmäßige bzw. ratierliche Verteilung der Steuerschuld bis zum 85. Lebensjahr. Wer die Einmal-Besteuerung wählt, erhält einen Rabatt von 30% auf den zu versteuernden Betrag.    
    • Die Verlängerung des so genannten Reinvestitionszeitraums auf zwei Jahre vor und fünf Jahre nach Ablauf des Veranlagungszeitraums (Aufgabe der Selbstnutzung einer Wohn-Riester finanzierten Immobilie kann der geförderte Betrag in eine andere selbst genutzte Immobilie investiert werden)


    1 Die jeweiligen Voraussetzungen sind zu beachten.

    Riester ist einfacher als Sie denken

    Unsere Schwäbisch Hall-Berater erklären es Ihnen gerne.

    Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneBeratung anfordern
  • Wer bekommt die Riester-Förderung

    Förderberechtigt sind alle Pflichtmitglieder der gesetzlichen Rentenversicherung unabhängig von Einkommensgrenzen. Wenn Sie zu einer der nachfolgenden Gruppen gehören, lohnt es sich in einer Beratung zu prüfen, ob die Berechtigung für die Riester-Förderung bei Ihnen gegeben ist:

    • Arbeitnehmer
    • Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst
    • Richter
    • Soldaten       
    • Seit dem 1.1.2013: geringfügig Beschäftigte1     
    • Bezieher von Arbeitslosengeld      
    • Eltern in der Erziehungszeit      
    • Landwirte
    • Rentenversicherungspflichtige
    • Selbstständige auf Antrag (z. B. Handwerker, Journalisten sowie arbeitnehmerähnliche Selbstständige wie Hebammen und Künstler)
    • Personen, die eine Rente wegen Erwerbsunfähigkeit, wegen voller Erwerbsminderung oder eine Versorgung wegen Dienstunfähigkeit beziehen
    • Pensionäre und Frührentner
    • Helfer im Bundes- und Jugendfreiwilligendienst

    Tipp: Nicht förderberechtigte Selbstständige, Freiberufler und Ehepartner ohne berufliche Tätigkeit können über förderberechtigte Ehepartner unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls in den Genuss von Wohn-Riester kommen.

    1 Vertragsverhältnis ab 1.1.2013 geschlossen oder Ausweitung des Entgelts über 400,- €.  

    Von A wie Arbeitnehmer bis Z wie Zeitsoldat. Alle riester-berechtigt.

  • Wie viel Riester-Förderung gibt es vom Staat konkret?

    Die Höhe der Riester-Förderung richtet sich nach der Familiensituation und der Anzahl der Kinder.

    FamiliensituationGrundzulage1Kinderzulage1Gesamtzulage
    Alleinstehend154 Eurokeine154 Euro
    Alleinstehend, ein Kind (geboren vor dem 1.1.2008)154 Euro185 Euro
    339 Euro
    Alleinstehend, ein Kind (geboren nach dem 31.12.2007)
    154 Euro300 Euro
    454 Euro
    Ehepaar2 ohne Kinder308 Euro
    keine308 Euro
    Ehepaar2, ein Kind (geboren vor dem 1.1.2008)308 Euro
    185 Euro
    493 Euro
    Ehepaar2, ein Kind (geboren nach dem 31.12.2007)308 Euro300 Euro608 Euro
    Ehepaar2, zwei Kinder (geboren vor dem 1.1.2008)308 Euro
    370 Euro
    678 Euro
    Ehepaar2, zwei Kinder (ein Kind geboren nach dem 31.12.2007)308 Euro
    485 Euro
    793 Euro
    Ehepaar2, zwei Kinder (beide geboren nach dem 31.12.2007)308 Euro
    600 Euro
    908 Euro
    • Fußnoten

      1Bei Berechtigung. Die jeweiligen Voraussetzungen müssen erfüllt sein.

      2Zwei gesonderte Verträge, zwei Arbeitnehmer

  • Was muss ich tun, um die Riester-Förderung zu erhalten?

    Zunächst einmal sollten Sie einen Wohn-Riester-Vertrag bei Schwäbisch Hall abschließen. Je nachdem, wann Sie Ihren Wunsch vom Wohneigentum verwirklichen wollen ist dies ein Bausparvertrag oder ein SofortBaugeld. Um die Riester-Förderung (= Zulage + ggf. zusätzliche Steuervorteile) zu erhalten, reichen Sie Schwäbisch Hall den „Antrag auf Altersvorsorge-Zulage“ ein. Für die Kinderzulage verwenden Sie den „Antrag auf Kinderzulage“. Unterstützung beim Ausfüllen erhalten Sie durch die Erläuterungen sowie Ihren Berater vor Ort. Je früher der Antrag eingeht, desto früher wird die Zulage dem Riester-Vertrag gutgeschrieben und verzinst.

    Tipp: Mit der Unterzeichnung eines Dauerzulagenantrages stellt Ihnen die Bausparkasse Schwäbisch Hall automatisch jedes Jahr einen Antrag auf Zulagen. Dies erspart Ihnen Zeit und Arbeit. Bitte teilen Sie uns hierfür etwaige Gehalts-, Kindergeld-, Familienstand- oder Wohnortsänderungen umgehend mit, denn nur dann kann sichergestellt werden, dass Sie jedes Jahr Ihre volle Riester-Zulage erhalten.

    Unser Tipp: Unterzeichnen Sie einen Dauerzulagenantrag.

  • Wie viel muss ich sparen, um die Riester-Förderung zu erhalten?

    Die Höhe des monatlichen Sparbeitrags richtet sich nach dem beitragspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommen, der Familiensituation und der Anzahl der Kinder.

    Einfache Formel: Gesamtbeitrag (4% vom beitragspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommen) abzüglich Riester-Förderung (Grund- und Kinderzulage/n pro Jahr, mind. 60 Euro pro Jahr pro Vertrag)

    Tipp: Viele Arbeitgeber zahlen zusätzlich zum Gehalt Altersvorsorgewirksame Leistungen (kurz AVWL). Nutzen Sie diese und reduzieren Sie dadurch Ihren Eigenbeitrag.

     
  • Was passiert, wenn sich meine Einkommens- oder Familiensituation sich ändert?

    Insbesondere bei der Riester-Förderung können sich die erforderlichen Beiträge für die maximale Förderung jährlich ändern, z.B. bei Heirat oder Geburt eines Kindes. Eine jährliche Überprüfung der Prämienchancen durch einen Schwäbisch Hall- oder Bankberater ist deshalb unerlässlich, um die maximale Riester-Förderung Jahr für Jahr zu sichern.

     
  • Was passiert mit der Riester-Förderung, wenn sich mein Bedarf ändern sollte?

    Wenn Sie sich nach Abschluss eines Riester-Bausparvertrages entscheiden sollten, doch kein Wohneigentum erwerben bzw. bauen zu wollen oder eine Anschlussfinanzierung, eine Entschuldung, eine Umschuldung oder eine barrierefreie Modernisierung nicht in Frage kommen, können Sie die Riester-Förderung zum Aufbau einer privaten Zusatzrente nutzen1. Prüfen Sie in jedem Fall gemeinsam mit einem Berater von Schwäbisch Hall oder Ihrer Bank vor Ort die für Sie optimale Lösung.

    1 Die jeweiligen Voraussetzungen sind zu beachten.

     
  • Wie kann ich von der Riester-Förderung profitieren, wenn ich bereits Wohneigentum habe?

    1. Unabhängig vom Bau-/Kaufzeitpunkt können Sie jederzeit das Guthaben entnehmen und zur Entschuldung oder Umschuldung Ihres bestehenden Darlehens verwenden1.
    2. Das barrierefreie Modernisieren von selbstgenutztem Wohneigentum wird gefördert.
    3. Alternativ: Auszahlung als Zusatzrente grds. frühestens ab vollendetem 60.2 bzw. 62. Lebensjahr1.


    1 Die jeweiligen Voraussetzungen sind zu beachten.
    2 Vertragsabschluss vor 2012

     
  • Ist ein Wechsel von einem vorhandenen Riester-Vertrag in einen Riester-Bausparvertrag möglich?

    Ein Anbieterwechsel ist jederzeit möglich. Beim bisherigen Anbieter muss der Wechsel beantragt werden. Es können Gebühren in Höhe von bis zu 150 € anfallen. Prüfen Sie in jedem Fall gemeinsam mit einem Berater von Schwäbisch Hall oder Ihrer Bank vor Ort die für Sie optimale Lösung.

     
  • Was passiert, wenn ich mein Wohneigentum vermieten/verkaufen möchte?

    Wohn-Riester bietet mehr Flexibilität als gemeinhin gedacht. Bei einem Verkauf oder einer Vermietung Ihrer Immobilie geht Ihnen die Riester-Förderung nicht verloren, wenn der Betrag des Wohnförderkontos innerhalb von zwei Jahren vor oder fünf Jahren nach Ablauf des Jahres, in dem das Wohneigentum letztmals selbst genutzt wurde, auf eine andere förderfähige Immobilie übertragen wird. Es gelten Voraussetzungen - wir beraten Sie gerne.