Sie sind hier:

Mit Baukindergeld bauen oder kaufen

  • Für junge Familien bei Ersterwerb
  • Bis zu 12.000 Euro pro Kind
  • Weitere staatliche Förderungen

Unsere Heimatexperten beraten Sie gerne telefonisch oder per Video.

Vereinbaren Sie einfach online einen Beratungstermin.
Und Infos rund um Ihren Vertrag finden Sie in MEIN KONTO.
 

Das Baukindergeld vom Staat unterstützt Familien beim Weg ins Eigenheim. Über 310.000 Familien kamen bereits in den Genuss dieses staatlichen Zuschusses. Der Förderzeitraum ist mittlerweile ausgelaufen. Unter welchen Voraussetzungen Baukindergeld dennoch beantragt werden kann und welche Fördermöglichkeiten es zusätzlich gibt, erfahren Sie hier.


Baukindergeld: Voraussetzungen zur Beantragung

Familien, die bis 31. März 2021 eine Baugenehmigung erhalten oder einen Kaufvertrag abgeschlossen haben, können Baukindergeld noch beantragen.Besonders für Familien mit einem niedrigen bis mittleren Einkommen2 ist das Baukindergeld ein wichtiger Baustein bei der Verwirklichung ihrer Wohnwünsche: Bis zu 12.000 Euro pro Kind1 stehen für die Förderung des Eigenheims bereit.

Bevor sie Eigentum erwerben oder selbst bauen, machen viele Familien einen Kassensturz. Die zentralen Fragen lauten hierbei:

 

 

Förderung & Finanzierung – Bausteine fürs Eigenheim

Zusätzlich zum Baukindergeld unterstützt der Staat mit weiteren Fördermöglichkeiten im Rahmen einer Baufinanzierung. Prüfen Sie diese Zuschüsse im Vorfeld, um die benötigte Kreditsumme möglichst gering zu halten. Ob Wohn-Riester, BAFA-Förderung oder KfW-Förderung (Kreditanstalt für Wiederaufbau) für Sie in Frage kommen, erläutern Ihnen die Schwäbisch Hall-Heimatexperten.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und erstellen Sie gemeinsam mit unseren Heimatexperten einen für Sie passenden und durchdachten Finanzierungsplan. So machen Sie den nächsten wichtigen Schritt in Richtung Wohnglück.

Persönliche Beratung

Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit gern für Sie da.

Beratung vereinbaren

    

Baukindergeld und seine Vorteile

Bau oder Kauf

Sie können das Baukindergeld sowohl für einen Neubau⁴ als auch für den Erwerb einer Bestandsimmobilie nutzen. Anspruch haben Familien mit minderjährigen Kindern¹, die erstmalig Wohneigentum erwerben. Darüber hinaus gelten weitere Bedingungen³.

Weitere Fördermöglichkeiten

Bei Berechtigung³ können Familien das Baukindergeld ergänzend zu weiteren Fördermöglichkeiten nutzen. So bringt Sie das Baukindergeld zum Beispiel in Kombination mit Wohn-Riester und KfW-Fördermitteln noch schneller und günstiger ins Eigenheim.

Gute Altersvorsorge

Der Staat möchte die Wohneigentumsquote erhöhen. Mit der Förderung durchs Baukindergeld können auch Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen den Traum vom Eigenheim wahr werden lassen – und entspannt in die Zukunft blicken.

Bis zu 12.000 Euro extra – pro Kind

Wenn Sie als berechtigte Familie zum ersten Mal bauen oder kaufen, ist die Höhe des Baukindergeld-Zuschusses unter anderem von der Anzahl der Kinder abhängig. Bis zu zehn Jahre lang können Sie pro Kind und pro Jahr bis zu 1.200 €¹ erhalten.


In 3 Schritten zum Baukindergeld

  1. Voraussetzungen für Baukindergeld prüfen

    Einen Anspruch auf Baukindergeld haben Familien mit minderjährigen Kindern, die erstmalig Wohneigentum erwerben. Das zu versteuernde Jahreseinkommen darf mit einem Kind 90.000 Euro nicht übersteigen. Dieser Betrag erhöht sich mit jedem weiteren Kind um 15.000 Euro. Dabei sind die durchschnittlichen Einkünfte des zweiten und dritten Jahres vor Antragstellung maßgeblich.
    Außerdem muss der Antragsteller für das im Haushalt lebende minderjährige Kind kindergeldberechtigt sein oder mit dem kindergeldberechtigten Elternteil in einem Haushalt leben.

  2. Baugenehmigung erteilt bzw. Kauf erfolgt

    Stichtag 31. März 2021: Wer noch Baukindergeld beantragen will, musste sein Vorhaben bis zu diesem Termin schriftlich festgelegt haben. Für Bauherren ist dies die erteilte Baugenehmigung, für Immobilienkäufer der Kaufvertrag. Der Anspruch auf Baukindergeld gilt nur für notariell geschlossene Baugenehmigungen und Kaufverträge.  

  3. Einzug und Antragstellung

    Den Antrag stellen Familien nach ihrem Einzug im Online-Zuschussportal der KfW. Dafür haben sie nach dem Einzugstermin sechs Monate Zeit. Als Nachweis gilt die Meldebescheinigung. Beim Erwerb einer bereits selbstgenutzten Wohneinheit, läuft die sechsmonatige Antragsfrist ab Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags. Spätestens am 31. Dezember 2023 muss der Antrag gestellt sein. Die Bearbeitung eines Antrags dauert im Durchschnitt zwei bis drei Wochen.

    Weitere Informationen zur Antragstellung, den Bedingungen und den benötigten Nachweisen finden Sie direkt bei der KfW unter www.kfw.de/baukindergeld sowie unter www.kfw.de/zuschussportal.

Bauen, Kaufen oder Modernisieren - mit dem Bausparfuchs von Schwäbisch Hall-256x405

Persönliche Förderchance berechnen

Ob, und in welcher Höhe Sie und Ihre Familie von der Förderung profitieren, ermitteln Sie ganz einfach hier mit unserem Baukindergeldrechner:

  • Tragen Sie zunächst die Höhe Ihres zu versteuernden jährlichen Haushaltseinkommens ein. Maßgeblich sind die durchschnittlichen Einkünfte des zweiten und dritten Jahres vor der Antragstellung. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen finden Sie auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid.
  • Wählen Sie danach mit dem Schieberegler die Anzahl Ihrer minderjährigen Kinder aus, die bei Ihnen im Haushalt leben.
  • Jetzt zeigt Ihnen der Rechner die Höhe der möglichen Förderung. Im Klapper unterhalb des Rechners finden Sie die Einkommensgrenzen.

Unsere Heimatexperten vor Ort beraten Sie gerne.

Baukindergeldrechner

Wie hoch ist Ihr zu versteuerndes Haushaltseinkommen?
.000 €
Wie viele Kinder haben Sie?

Ihr Baukindergeld

jährlich 2.400 €
gesamt 24.000 €
  • Einkommensgrenzen

    Um in den Genuss des Baukindergeldes zu kommen, dürfen Sie bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Diese Grenzen sind nach der Anzahl der Kinder gestaffelt. Grundlage ist das zu versteuernde Haushaltseinkommen.

    Ein Kind90.000 €
    Zwei Kinder105.000 €
    Drei Kinder120.000 €
    Vier Kinder135.000 €

Wie viel Baukindergeld gibt es?

Baukindergeld: Die Förderbeträge pro Kind

Für ein einzelnes Kind erhalten Familien, die erstmalig eine Immobilie erwerben oder ein Eigenheim bauen, einen Zuschuss von 1.200 Euro1 im Jahr. Die Förderung läuft maximal zehn Jahre. Wird sie über diesen Zeitraum beantragt, so hat die Familie ein Plus von insgesamt 12.000 Euro1.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Baukindergeld: 1.200 Euro pro Kind1 und Jahr!
  • Für einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren.
  • Das Baukindergeld wird in jährlichen Raten ausgezahlt.
     

Baukindergeld in Zahlen – eine Erfolgsgeschichte

  • Über 310.000 Familien haben das Baukindergeld seit der Einführung 2018 bis heute beantragt.
  • 6,5 Milliarden Euro hat die Bundesregierung an Fördergeldern bereits ausgezahlt.
  • So konnten bislang ungefähr 1 Mio. Menschen von diesem staatlichen Zuschuss auf dem Weg in die eigenen vier Wände profitieren.


Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, Februar 2021

So profitieren Familien vom Baukindergeld – ein Beispiel

Nadine und Stefan sind Lehrer in Nordrhein-Westfalen. Sie sind beide Mitte dreißig und haben zwei Kinder, drei und fünf Jahre alt. Wegen der Kinder haben beide ihre Arbeitszeit auf 80 Prozent reduziert. Ihr gemeinsames zu versteuerndes Einkommen beträgt 76.000 Euro1. Sie haben schon fast 100.000 Euro Eigenkapital angespart, sodass einer Immobilienfinanzierung nichts im Wege steht. Ihr Traumhaus haben sie bereits gefunden und den Kaufvertrag im Januar 2021 unterschrieben.

Da sie vom Baukindergeld für Familien wussten, berechnen sie die Eckdaten ihrer Baufinanzierung:

Diese Anspruchsbedingungen gelten für sie: 90.000 Euro Grundbetrag für Familie mit einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind ergibt eine Einkommensgrenze von 105.000 Euro. Das Einkommen von Stefan und Nadine liegt klar darunter. Ihnen steht ein Baukindergeld von 1.200 Euro pro Jahr und Kind zu – für ihre beiden Kinder also 2.400 Euro.


Baukindergeld – Fragen und Antworten

Wer bekommt Baukindergeld?

Einen Anspruch auf das Baukindergeld haben Familien mit minderjährigen Kindern, die erstmalig Wohneigentum erwerben wollen. Darüber hinaus gelten noch weitere Bedingungen: 

  • Der Anspruch gilt für alle notariell geschlossenen Kaufverträge und Baugenehmigungen4, die bis zum 31. März 2021 neu abgeschlossen bzw. erteilt werden.
  • Das zu versteuernde Haushaltsjahreseinkommen darf mit einem Kind 90.000 Euro1 nicht übersteigen. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich dieser Betrag um jeweils 15.000 Euro.
  • Der Antragsteller muss für das im Haushalt lebende minderjährige Kind kindergeldberechtigt sein oder mit dem Kindergeldberechtigten in einem Haushalt leben.
  • Der Antrag kann nach Einzug in das Wohneigentum beantragt werden (Nachweis durch Meldebescheinigung). Der Förderantrag muss spätestens sechs Monate nach Einzug oder im Fall des Erwerbs einer bereits selbstgenutzten Wohneinheit nach Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags gestellt werden.
 

Welche Einkommensgrenzen gelten beim Baukindergeld?

Das Baukindergeld soll Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen helfen, Wohneigentum zu schaffen. Daher gelten für den Bezug Einkommensgrenzen. Diese Grenzen sind allein nach der Zahl der Kinder gestaffelt. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen einer Familie mit einem Kind darf maximal 90.000 Euro2 plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind betragen.

Die Obergrenze des maximal jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommens beträgt bei

  • einem Kind: 90.000 Euro
  • zwei Kindern: 105.000 Euro
  • drei Kindern: 120.000 Euro
  • vier Kindern: 135.000 Euro
 

    

Gute Beratung ist unverzichtbar

Sie wünschen sich mehr Platz für die ganze Familie und ein eigener Garten wäre toll zum Toben? Mit dem richtigen Finanzierungsplan wird Ihr Traum vom Eigenheim Wirklichkeit. Sprechen Sie mit einem unserer Heimatexperten vor Ort. Er erklärt Ihnen die einzelnen Schritte der Baufinanzierung und stellt Ihre Wünsche auf ein solides finanzielles Fundament.Vereinbaren Sie einen Termin, um mehr zu erfahren, und profitieren Sie von unserer umfassenden Beratung.

  • Individuelle Beratung bei der Nr.1*
  • 90 Jahre Erfahrung
  • Rund 7 Millionen zufriedene Kunden

 

 

  • Fußnoten

    1Die berücksichtigungsfähigen Kinder müssen im geschaffenen Wohneigentum wohnen und die Antragsteller/in beziehen Kindergeld oder erhalten einen Kinderfreibetrag.

    2Maßgeblich sind die durchschnittlichen Einkünfte des zweiten und dritten Jahres vor Antragstellung, einmalig nachzuweisen durch die entsprechenden Einkommensteuerbescheide.

    3Es gelten Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen. Bei Berechtigung.

    4Bedarf es keiner Baugenehmigung, gilt der Anspruch auf Baukindergeld für Neubauvorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung nach dem 1. Januar 2018 begonnen werden durfte.

    *Bezüglich Kundenanzahl privater Bausparkassen.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.