Startseite
PfeilWohnen & LebenPfeilGartenPfeilGärten & Pflanzen

Gartenkalender von Mai bis Juli

Rasen, Obst und Gemüse, Beete und Rabatten, Gartenteiche und Schädlingsbekämpfung: Das sollte der Gärtner im Frühsommer erledigen
Gartenkalender von Mai bis Juli
BEETE UND RABATTEN

Verblühtes regelmäßig ausputzen und alle Tulpen aus dem Boden entfernen. Stauden, die im ausgewachsenen Zustand umknicken könnten, werden mit Stäben und Schnüren gestützt. Wenn Wachstumsschübe notwendig sind, maßvoll Dünger geben. Herbstblühende Zwiebelgewächse im Juni einsetzen. Samen früh blühender Stauden sammeln, sobald sie reif sind, und sofort wieder aussäen. Stecklinge von Stauden und Sträuchern schneiden und in Tontöpfen mit Erde stecken. Gießen sollte man nach Maß, am besten am frühen Morgen oder in den Abendstunden. Dabei entweder ausgiebig wässern oder gar nicht. Eine Mulchschicht hält einen bewässerten Boden länger feucht.


RASEN

Der Mai ist die ideale Zeit für die Neuanlage. Bei der Standortwahl ist zu bedenken, dass ein Rasen viel Sonne und Nährstoffe benötigt. Feinblättrige Grassorten bilden die Grundlage des Zierrasens, der möglichst wenig betreten werden sollte. Bei Belastung, etwa durch spielende Kinder, sind das Deutsche Weidelgras beziehungsweise Samenmischungen, die als "Allzweck-" oder "Gebrauchsrasen" angeboten werden, die richtige Wahl. Ein neu angelegter Rasen sollte bei Trockenheit regelmäßig bewässert werden. Gemäht wird im Frühsommer mindestens einmal pro Woche. Hohes Kantengras mit Trimmer und Schere entfernen.


OBST UND GEMÜSE

Die Beete im Mai mulchen und unkrautfrei halten. Vorgezogenes Gemüse jetzt einpflanzen. Gemüse, das einen Wachstumsschub benötigt, sollte man im Juni oder Juli stickstoffreichen Dünger geben. Im Mai ist die Erntezeit für Frühgemüse und Rhabarber gekommen. Ab Juni werden unter anderem Erbsen, Frühkartoffeln, Radieschen und Salat sowie Obstarten wie Erdbeeren und Johannisbeeren geerntet. Im Juli sind dann Kürbis, Zwiebeln und Mangold sowie Süß- und Sauerkirschen an der Reihe. Durch Metallstreifen oder Netze kann man Kirschbäume vor Vogelfraß schützen. Bei Erdbeeren sollten die Ausläufer der besten Mutterpflanzen in einen Vermehrungskasten gesetzt werden.


GARTENTEICHE

Im Mai wird im Wassergarten gepflanzt und - falls nötig - umgruppiert. Jetzt auch zu dicht wachsende Pflanzen sowie Seerosen teilen, um sie zu verjüngen. Ab einer Wassertemperatur von zehn bis 15 Grad können Fische, die im Teich überwintert haben, wieder gefüttert werden. Gesundheitszustand der Fische überprüfen und Ende Mai eventuell neue Fische kaufen. Bei Hitzewellen den Sauerstoffgehalt überwachen und immer darauf achten, dass der Wasserstand gehalten wird. Gegebenenfalls langsam kaltes Wasser zulaufen lassen. Algen, Wasserlinsen (Entengrütze), Blüten und Blätter müssen regelmäßig abgefischt werden. Die Filter der Pumpe reinigen.


WAS HILFT BEI SCHÄDLINGEN UND KRANKHEITEN?

Vorbeugen ist besser als heilen - diese Regel gilt auch in Bezug auf Pflanzenschädlinge und Krankheiten. Die sorgfältige Pflege der Pflanzen, die an passenden Standorten und nicht zu eng stehen sollten, und die Wahl resistenter Sorten sind gute Vorbeugungsmaßnahmen. Insbesondere sollten von Krankheiten befallene Pflanzenteile frühzeitig entfernt werden. Eine rein biologische Maßnahme bei Schädlingsbefall ist der Einsatz von sogenannten Nützlingen: In der Natur haben fast alle Schädlinge Gegenspieler; dazu gehören Igel, Frösche und Kröten ebenso wie Florfliegen, Marienkäfer, Spinnen und Fadenwürmer, die je nach Art Schnecken, Insekten und Blattläuse vertilgen. Im Handel gibt es Bestellsets für bestimmte Nützlinge. Ökologisch unbedenklich sind auch Leimringe für Obstbäume, Schutznetze für Gemüsebeete oder mechanische Wühlmausfänger. Es sollten vorzugsweise Pflanzenschutzmittel eingesetzt werden, die gezielt bestimmte Arten von Befall bekämpfen und Nützlinge schonen. Einen umfassenden Überblick über das Thema bietet der handliche Pflanzenschutzratgeber von Neudorff (7,95 Euro).

Bildergalerie:

Fotostrecke:

Bildergalerie öffnen

FAQFAQ's anzeigen

  • Gärten & Pflanzen

    Georg K. fragt

    "Bei unserem Buchs werden nach dem Schneiden die Blätter immer braun. Kann das an..."

    Antwort anzeigen
  • "Ist Regenwasser, das über eine Kupferdachrinne abgeleitet wird, zur Gartenbewäss..."

    Antwort anzeigen

Absenden

Jetzt online - Bausparvertrag von Schwäbisch Hall abschließen!
Newsletter-Gewinnspiel: Anmelden und WM-Tischkicker gewinnen
Deutscher Traumhauspreis 2014

Deutscher Traumhauspreis 2014

Die Wahl ist beendet, die Spannung steigt: Welche Traumhäuser haben gewonnen?