Sie sind hier:

  • Home
  • Unternehmen
  • Nachhaltigkeit
  • Nachhaltigkeit bei Schwäbisch Hall

Nachhaltigkeit bei Schwäbisch Hall

Die Schwäbisch Hall-Gruppe gestaltet ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten im Rahmen des „Corporate Responsibility Committee“ der DZ BANK Gruppe. Die Unternehmen der DZ BANK Gruppe verfügen über eine gemeinsame Strategie, über eine Arbeitsorganisation und eine gemeinsame Daten- und Berichtslogistik. Zu den gruppenweiten Meilensteinen zählen: Die abgestimmte Priorisierung von Nachhaltigkeitsthemen, die kontinuierliche Datenerhebung und Auswertung, die Bearbeitung der Nachhaltigkeits-Ratings, die gemeinsamen Zuliefererstandards und die Unterzeichnung des UN Global Compact sowie der gemeinsame Verhaltenskodex in der DZ BANK Gruppe.


Der Nachhaltigkeitsbericht von Schwäbisch Hall

Im Unternehmens- und Nachhaltigkeitsbericht erläutert die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG ihr Nachhaltigkeitsverständnis sowie ihre Strategie und legt ihre Leistung im Bereich nachhaltiger Unternehmensführung und -entwicklung im Berichtsjahr 2015 offen. Bei der Erstellung des Nachhaltigkeitsberichts hat sich die Bausparkasse Schwäbisch Hall an den Leitlinien der Global Reporting Initiative in der aktuellen Fassung (G4) orieniert.

Schwerpunktthema Digitalisierung

Der Trend zur Digitalisierung betrifft bei Schwäbisch Hall viele Bereiche und verändert auch das Geschäftsfeld „Bauen und Wohnen“. Dabei geht es um viel mehr als nur um Bits und Bytes. Die Digitalisierung durchdringt alle Lebensbereiche und verändert das Umfeld für Finanzdienstleister auf vielfältige Weise: anspruchsvollere Kunden, neue Wettbewerber und zusätzliche technische Möglichkeiten. Für Schwäbisch Hall gehört dieser Megatrend zu den wichtigsten strategischen Themen, um das Unternehmen dauerhaft zukunftsfähig zu machen. Flexibilität, Lernbereitschaft und Konzentration sind künftig gefragter denn je. Daher steht der diesjährige Nachhaltigkeitsbericht unter dem Motto "Digitalisierung gestalten".  


GRI-Index (Global Reporting Initiative)

Der Inhalt des Nachhaltigkeitsberichts orientiert sich an den aktuellen Leitlinien der Global Reporting Initiative für die Nachhaltigkeitsberichterstattung (GRI).


Nachhaltigkeit ist im strategischen Kern verankert

Genossenschaftliche Werte bestimmen das unternehmerische Handeln: Respekt, Solidarität, Verantwortung und Partnerschaftlichtkeit.

Die Werte der genossenschaftlichen Finanzgruppe bestimmen das unternehmerische Handeln: Respekt, Solidarität, Verantwortung und Partnerschaftlichkeit. Sie verdichten sich in der Unternehmensmission, gemeinsam mit Kunden und Partnern Heimat zu schaffen und zu erhalten. Die Unternehmensstrategie zielt darauf ab, über Bausparen bezahlbaren Wohnraum für breite Kreise der Bevölkerung zu schaffen, zur Vermögensbildung und Altersvorsorge beizutragen sowie den Umweltschutz durch die Förderung ökologischen und energeeffizienten Bauens und Wohnens voranzutreiben. So kommt Nachhaltigkeit auch in den Eigenschaften des Kernprodukts zum Ausdruck. Der geschlossene Kreislauf aus Sparbeiträgen, Anlagezinsen der Bausparkasse und den Rückzahlungen der Darlehenskunden steht für Stabilität.


Der Nachhaltigkeitsansatz von Schwäbisch Hall umfasst vier Dimensionen: Produkte und Dienstleistungen, ökologische Effizienz, Ethik und Gesellschaft sowie nachhaltige Personalpolitik. Für die Dimensionen sind Leitsätze formuliert, aus denen sich Nachhaltigkeitsziele und Handlungsfelder ableiten. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung der Klimaziele der Bundesregierung, indem Schwäbisch Hall möglichst viele Haus- und Wohneigentümer von Energieeffizienz und CO2-Einsparmaßnahmen überzeugt. Als weiteren Schritt hat Schwäbisch Hall in seinen Anlagerichtlinien verankert, dass das Wertpapierportfolio des Unternehmens zu weniger als 25 Prozent aus Papieren von Unternehmen bestehen darf, die als CO2-intensiv gelten.

Der Nachhaltigkeitsansatz umfasst vier Dimensionen: Produkte und Dienstleistungen, ökologische Effizienz, Ethik und Gesellschaft sowie nachhaltige Personalpolitik.


Gemeinsam mit der DZ BANK

Die Nachhaltigkeitsbeauftragten der DZ BANK Gruppe arbeiten im Corporate Responsibility Committee zusammen.

Das unternehmensübergreifende Corporate Responsibility Committee (CRC) setzt sich aus den Nachhaltigkeitsbeauftragten der DZ BANK Gruppe zusammen. Pate des CRC ist Reinhard Klein. Das Komitee trifft sich sechsmal im Jahr und bearbeitet die Themen Klimawandel, Kommunikation und Reporting, Richtlinien und Standards sowie Produkte. Seit 2014 gibt es einen gemeinsamen Verhaltenskodex. Dieser ist für alle Unternehmen der DZ BANK Gruppe verpflichtend. Der Kodex umfasst unter anderem Regeln und Prinzipien zum ökologisch verantwortungsvollen Handeln, zur guten Unternehmensführung sowie zur Vermeidung und Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität.


DZ BANK Gruppe als besonders nachhaltig bewertet

oekom research, eine der weltweit führenden Ratingagenturen im Markt für nachhaltige Investments, hat die Bewertung „C+“ an die DZ BANK Gruppe vergeben, die damit erneut im „Prime-Status“ für besonders nachhaltige Unternehmen gelistet ist. Die DZ BANK Gruppe steigt somit in die Spitzengruppe der drei besten deutschen Banken auf und gilt damit als "Industry Leader".


Aktuelle Nachhaltigkeits-Ratings

Rating AnbieterDatum des aktuellen RatingsEinstufungBemerkungen
oekom research AG
Anfang 2015"Prime"/C+Teil der Top 3 Banken ("Industry Leader")
imugAnfang 2016

neutral (CC)

positive (BB)

positive (BB)

Uncovered Bonds

Mortgage Covered Bonds

Public Sector Covered Bonds

sustainalyticsAnfang 2015Outperformeraktuell auf Platz 56 von 384 Banken weltweit