10 Gründe für den Immobilienkauf

Nicht nur rein rationale, sondern auch emotionale Argumente sprechen dafür, sich nach den eigenen vier Wänden umzusehen. Lesen Sie hier zehn gute Gründe für einen Immobilienkauf.


1. Höhere Lebensqualität

Jeder, der in den eigenen vier Wänden lebt, wird es bestätigen: die Lebensqualität steigt beträchtlich. Es macht viel mehr Freude, im eigenen Haus zu wohnen, es zu renovieren oder den Garten zu gestalten. In ein gemietetes Objekt wird kaum jemand vergleichbar viel Energie, Leidenschaft und Geld investieren. Da fehlt die richtige Motivation. Die eigene Immobilie hingegen ist eine Anschaffung fürs Leben”. Man geht mit seinem Eigentum sorgfältig um, achtet beim Kauf neuer Produkte und verwendeter Materialien weniger auf den Preis, sondern mehr auf Schönheit und Qualität.

 

2. Mehr Freiheit

Für viele ist das wichtigste Argument für einen Immobilienkauf die Selbstständigkeit. Als Besitzer eines Hauses oder einer Wohnung ist man zumindest auf seinem Grund und Boden König. Hier darf man – solange es niemand anderen gefährdet oder belästigt – tun und lassen, was man möchte.


3. Sichere Altersvorsorge

Wie sicher sind die gesetzlichen Renten? Wie viel Cent ist der Euro in 20 oder 30 Jahren noch wert? Wie hoch sind dann die Lebenshaltungskosten? Es gibt keine seriösen Antworten auf diese Fragen. Nur so viel ist sicher: Wer sich früh für einen Immobilienkauf entscheidet, muss im Alter keine Miete zahlen. Er ist somit vor Kündigungen und Mieterhöhungen geschützt und kommt auch mit niedrigeren Altersbezügen gut über die Runden. Wird die Finanzierung so konzipiert, dass die Immobilie mit Eintritt ins Rentenalter schuldenfrei ist, fallen ab dann nur noch Betriebskosten und Rücklagen für Reparaturen an. Bei vermieteten Objekten stehen dem Besitzer die Mieteinnahmen als zusätzliche Einkommensquelle zur Verfügung.


4. Wertzuwachs

Wer in eine gute Immobilie investiert, kann sich über Werterhalt und Wertzuwachs freuen. Ob die Wohnung in München, ein Studentenstudio in Münster oder eine Villa mit Meerblick auf Mallorca – Grundvoraussetzung für eine stetige Wertentwicklung ist und bleibt eine gute Lage. Das sollte beim Immobilienkauf immer ein wichtiges Kriterium sein.

 

5. Günstige Darlehen

Seit einigen Jahren erleben wir ein wahres Zinstief. Trotzdem kann niemand verlässlich sagen, wie lange diese Baisse anhält. Man sollte die Gelegenheit der derzeit als „historisch niedrig“ geltenden Zinsen nutzen und die Tilgungsrate (d.h. die Rückzahlungsquote der geliehenen Summe) möglichst hoch vereinbaren, ohne sich jedoch finanziell zu übernehmen.Konkrete, maßgeschneiderte Angebote für die sichere und günstige Finanzierung Ihres Immobilienkaufs bekommen Sie jederzeit bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Egal, ob Sie sofort bauen oder kaufen wollen, eine Modernisierung planen oder zum Beispiel eine Photovoltaik-Anlage installieren möchten.


6. Steigende Kaufpreise

Auch aus deutschen Metropolen werden immer neue Rekordsummen für Quadratmeterpreise und komplette Immobilien vermeldet. Der Immobilienkauf wird zunehmend als Wertanlage erkannt. Wenn Sie mit dem Gedanken des Erwerbs eines Hauses oder einer Wohnung spielen, sollten Sie zügig handeln, ohne jedoch Ihre Entscheidung zu überstützen oder ein nicht geeignetes Objekt zu wählen. Auch wenn die Preisniveaus der vergangenen zehn Jahre nicht wieder erreicht werden – billiger dürften Immobilien ganz gewiss auch nicht werden.

 

7. Reale Werte

„Investiere in Land – das wird nicht mehr erschaffen“. Wie die letzten Jahre gezeigt haben, kann es bei Aktien, Fonds, Zinskonten und sonstigen Anlage passieren, dass diese in kürzester Zeit dramatisch an Wert verlieren. Eine Immobilie hingegen wird nur in wirklich extremen Situation an Wert einbüßen. Wenn Finanzanlagen aufgrund niedriger Zinsen kaum Erträge bringen, ist ein Immobilienkauf eine der wenigen verlässlichen Kapitalanlagen.

 

8. Staatliche Förderung

Beim sogenannten „Wohn-Riestern“ kommt je nach Familienverhältnis über die Jahre eine ansehnliche Fördersumme zusammen. Steuerlich interessant sind lediglich vermietete Objekte. Hier können Zinsen, Unterhalts- und Erhaltungskosten im Rahmen einer Gewinnberechnung gegenüber den erzielten Mieteinnahmen steuerlich geltend gemacht werden. Das gilt es bei einem Immobilienkauf als Wertanlage zu beachten.

 

9. Klima- und Umweltschutz

Als Hauseigentümer hat man viele Möglichkeiten, seinen persönlichen Energieverbrauch und CO2-Ausstoß deutlich zu reduzieren. Mit der richtigen Dämmung, einer modernen Heizung und z.B. einer Photovoltaik-Anlage lassen sich Kostenersparnis und Klimaschutz unter einen Hut bringen. Vorab ist natürlich eine Investition fällig, die sich zwar erst langfristig rentiert, aber durch diverse öffentliche Förderprogramme nicht unbedeutend unterstützt wird. Das kann den Immobilienkauf sogar noch etwas verhältnismäßig günstiger werden lassen.


10. Mietfrei wohnen

Als Eigenheimbesitzer müssen Sie keine Miete mehr zahlen! Sie investieren nur noch in die eigene Zukunft - Ihre eigenen vier Wände. So wird Ihr Immobilienkauf zu einer entscheidenden Weichenstellung: Steigende Mieten oder möglicher Ärger mit dem Vermieter gehören fortan der Vergangenheit an.

 

Immobilienkauf richtig finanzieren

Um den Traum vom Immobilienkauf realisieren zu können, ist eine gute Finanzierung ganz wichtig. Schwäbisch Hall bietet verschiedene Finanzierungsmodelle zum Erwerb von Wohneigentum an. Welches Modell am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie bei unseren Experten vor Ort. Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin.

Für eine persönliche Beratung sprechen Sie mit Ihrem Experten vor Ort.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneBeratung vereinbaren