Mediterraner Baustil - Mittelmeerflair daheim

Natürliche Baumaterialien, warme Farbtöne und eine gekonnte Grundrissplanung sind wichtige Planungsdetails, um auch im Norden Mittelmeerflair einziehen zu lassen.


Der mediterrane Stil

Der Tradition des römischen Atriums folgend, bildet der Innenhof einen eigenen Bereich. Er ist schattig und bietet Schutz gegen die Außenwelt. Häufig sieht man hier überstehende Dächer oder üppig bepflanzte Pergolen, an denen Kletterpflanzen Schatten spenden. Weiteres wichtiges Merkmal mediterraner Architektur sind die flach geneigten Dächer mit extrem wellig geformten Tonziegeln. Häufig besteht dabei das Haus nicht nur aus einem einzigen Baukörper, sondern aus einer Dachlandschaft mit weiteren Anbauten.

Ein typisches Haus aus dem Mittelmeerraum hat kein Satteldach. Ebenso entscheidend ist die Wahl der für die jeweiligen Regionen charakteristischen Fassadenmaterialien. In der Provence zum Beispiel prägen Fassaden aus Naturstein das Bild. In Italien findet man vorwiegend in Pastellfarben gestrichene Hauswände. Alle Mittelmeerländer haben eines gemeinsam: Die Haustür ist meist aus dunklem Naturholz gefertigt.

Lassen Sie sich zum Thema Modernisieren beraten – Ihr Heimatexperte vor Ort freut sich auf Sie.

Bausparen und Baufinanzierung – Beratung vor Ort durch unsere Heimatexperten-144x173Beratung vereinbaren

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.