Guter Rat ist nicht teuer

Nicht ohne meinen Berater: So macht sich unabhängige Bauherrenberatung und Baubegleitung bei Bauprojekten bezahlt.


Bereits das Vertragswerk sowie die Bau- und Leistungsbeschreibung können es in sich haben, wie zwei aktuelle Studien des BSB in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bauforschung (IFB) zeigen. 90 von hundert untersuchten Verträgen wurden als erheblich unvollständig oder unvollständig klassifiziert, einige versuchten sogar, geltendes Recht zu unterlaufen. 

 

Was Sie als Bauherr von unabhängigen Beratern erwarten können

  • Kontrolle der Umsetzung des Bauvorhabens auf Grundlage von Bauvertrag und Leistungsbeschreibung
  • Qualifizierte Unterstützung beim Durchsetzen einer fachgerechten, mängelfreien Ausführung der Leistungen
  • Kompetente Überprüfung und Bewertung des Bautenstandes
  • Frühzeitige Erkennung von Baumängeln
  • Veranlassung/Durchsetzung notwendiger Mängelbeseitigung bei den Gewerken
  • Hilfe bei der Kontrolle der Einhaltung der Bauzeit
  • In Streitfällen Moderation/Vermittlung eines Interessenausgleichs zwischen allen Beteiligten
  • Fachtechnische Unterstützung bei einem etwaigen Rechtsstreit
  • Minderung der wirtschaftlichen Risiken für den Bauherrn
     

    Im Schnitt 12 Mängel verzeichnet eine andere Studie des IFB und des BSB während der Bauphase eines Hauses. Rechtzeitig von einem Sachverständigen erkannt, lassen sie sich in der Regel mit überschaubarem Aufwand beseitigen, während der Hausbesitzer die Folgen zu spät erkannter Mängel oft selbst tragen muss. „Die Kosten einer unabhängigen Baubegleitung sind gegenüber den Risiken eines Hausbaus sehr gering – man sollte hier nicht an der falschen Stelle sparen“, so Peter Mauel.