Mittelalterliches Dorfhaus: Sanierung

Man nehme ein altes Eckhaus plus abrissreife Ruine und schaffe daraus faszinierenden Wohnraum. Geht nicht? Geht doch, wie Thomas Wirth aus Franken bewies.


Historische Wiederherstellung plus Modernität - mit Fördermitteln

Ein moderner Eingriff in das Objekt ist der Bau der Altane, eines Verbindungsbalkons zwischen den Gebäuden. Aus energetischen Gründen übrigens legte man das Fachwerk bei beiden Häusern nach innen und versah die Außenwände mit moderner Dämmung und mineralischem Putz.

Historische Wiederherstellung plus Modernität ist vor allem mit Zuschüssen auch finanzierbar: Bauherr Thomas Wirth erhielt aus diversen Fördertöpfen für Denkmalschutz, wie dem Stadtbausanierungsprogramm sowie Landkreisund Bezirksprogrammen, insgesamt 80.000 Euro.