Fruchtbare Erde mit Kompost

Kompostieren lohnt sich - Abfall wird verwertet und Dünger praktisch zum Nulltarif produziert. Was gilt es zu beachten?


Der ideale Kompostplatz

Ein gesunder Boden ist die Voraussetzung für erfolgreiches Gärtnern. Durch Kompostieren lässt sich fruchtbarer Humus ohne großen Aufwand und fast kostenfrei selbst produzieren.

Der ideale Standort für den Kompostplatz ist eine von Bäumen und Sträuchern leicht beschattete Stelle. Man kann den Kompost als frei stehenden Haufen (Miete genannt) anlegen oder in einem Behälter - dort wird der Kompost besser zusammen- und feucht gehalten. Konstruieren lässt sich der Behälter sehr leicht aus Holzlatten und Pfosten, Maschendraht, Ziegeln oder Fässern. Der Kompost muss aber stets eine Verbindung mit dem Erdreich haben, damit die Bodenorganismen ungehindert Zugang haben.

Thermo-Komposter mit Doppelwand gegen Auskühlung - ideal für eine schnelle Kompostierung

So wird kompostiert

Fruchtbare Erde mit Kompost: Ohne Schubkarre geht nichts

Was kommt auf den Kompost? Ideal sind Gartenabfälle, Rasenschnitt, Laub, Obst- und Pflanzenreste sowie organische Küchenabfälle. Ungeeignet dagegen: Knochen, Fisch, Fleisch und gekochte Essensreste (locken Ratten an) sowie Öle, Fette, verschimmelte Abfälle, Katzenstreu, Hundekot, kranke Pflanzenteile und samentragende Unkräuter.

Angesetzt wird der Kompost in etwa 20 Zentimeter hohen Lagen bis zu einer Gesamthöhe von 120 Zentimetern. Sinnvoll ist es, organischen Dünger oder Kalkstickstoff als Futter für die Bakterien hinzuzufügen, die das Material zersetzen. Durch das Untermischen von fingerlangen Zweigen zwischen den Schichten wird die Sauerstoffzufuhr verbessert. Auch fertiger Kompost sollte untergemischt werden, weil dieser schon viele Mikroorganismen enthält. Nach sechs bis zwölf Monaten ist der Kompost verwendbar - erkennbar an der dunklen Farbe, der krümeligen Struktur und dem Waldbodengeruch. Große Gehölzreste lassen sich durch Sieben in einem Gitter von dem begehrten Humus trennen.

 


Gartengeräte

Wer beim Kompostieren ein wenig Geld investiert, kann es schneller und bequemer haben

Thermo-Komposter mit Doppelwand gegen Auskühlung - ideal für eine schnelle Kompostierung. 470-Liter-Modell: 99 Euro (Neudorff)

Schubkarre für 49,99 Euro (obi@otto)

Häcksler: Zerkleinerte Pflanzen verrotten schneller. Samix-Allesfresser, 788 Euro (AS-Motor)

 

Häcksler: Zerkleinerte Pflanzen verrotten schneller.