Maskerade für die Mülltonne

Mülltrennung ist Pflicht, aber wohin mit den vielen Tonnen? Vielleicht hinter Luxus-Versenkungsvorrichtungen oder dekorative Verkleidungen.


Maskerade für die Mülltonne

Versenkbare Gehäuse für die Mülltonnen
Komplett versenkbare Mülltonnen (Hebit)

Dekorative Holzverkleidungen, begrünte Unterstände oder versenkbare Gehäuse verbergen unansehnliche Abfalltonnen im Handumdrehen: Die einfachste Variante sind Holzboxen aus dem Versandhandel oder dem Baumarkt. Die Hebe- und Versenkvorrichtung Hebit der Firma Eurag (Info-Line: 02102/60656; www.hebit.net) dagegen ist eine Luxusversion, bei der die ganze Müllecke im Boden verschwindet (Basisausstattung für drei Tonnen: rund 2.000 Euro).

Originell sind selbst gebaute Verkleidungen. Das Duale System Deutschland hat wunderschöne Ideen vom Waschbetonschrank mit Mosaikverzierung bis zur begrünten Pergolakonstruktion aus Rankgittern ausgezeichnet und präsentiert sie unter www.gruener-punkt.de. Dort können auch Bauanleitungen für zwei von Designern gestaltete Stellplatzlösungen abgerufen werden.


Hauptwindrichtung als Faktor der Mülltonnen-Standortwahl

Ob Holzbox oder Eigenkreation - die Ansprüche an den Standort sind identisch: Er muss vom Haus und von der Straße aus gut erreichbar sein. Geruchsbelästigungen werden nicht allein durch zwei Lüftungsschlitze und einen Platz im Schatten vermieden. Auch die Hauptwindrichtung muss berücksichtigt werden. Auf einem festen Untergrund aus Pflaster oder Klinker lassen sich schwere Tonnen leicht ziehen und Abfallreste schnell zusammenkehren.

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Garten.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneJetzt bestellen