Neue Möbel für Terrasse & Balkon

Der Sitzplatz vorm Haus – für manch einen ist diese Freizeitoase so wichtig wie das Haus selbst. Und wer schon bei der Planung ein paar einfache Grundregeln beachtet, wird auch langfristig Freude daran haben.


Sitzgruppe, Himmelbett und Co.

Wer sich gerade ein neues Heim einrichtet, der sollte fürs Wohnen unter freiem Himmel ruhig großzügig Platz einräumen. Denn neben schmalen Schmuckstücken für den klassischen Balkon lassen es die Möbelmacher vor allem bei der Ausstattung von (Dach-)Terrassen und Gartenflächen richtig krachen.

Neben der Dinnerparty an der wetterfesten Sitzgruppe kann man heute draußen auch auf Sofas lümmeln oder im Himmelbett schlafen – wasserabweisende Stoffe und Flechtmaterialien oder rostfreier Stahl machen es möglich.

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Garten.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneJetzt bestellen

Auch alte Möbel können genutzt werden

Welche Möbelsorte für welches Plätzchen geeignet ist, hängt übrigens sehr vom Hintergrund ab. Loungemöbel lieben kühle, klare Untergründe, wie zum Beispiel edle Natursteinfliesen oder Decks aus breiten Holzplanken. Liegestühle möchten am liebsten im Gras vor duftenden Blumenbeeten stehen. Esstische sehnen sich mal nach dem weiten Blick von einer Dachterrasse über den Großstadtdschungel, mal verzehren sie sich nach dem Schatten alter Bäume.

Und manchmal muss man gar nichts Neues kaufen – sondern einfach nur den alten Lehnstuhl vom Dachboden bunt lackieren und ihn neben der duftenden Rosenhecke abstellen.