Fliesen legen selbst gemacht

Fliesenbeläge für Boden und Wand sind praktisch und attraktiv. Begabte Heimwerker können das Fliesen-Legen selbst erledigen.


Und so wird es gemacht

Das Fliesen-Legen beginnt mit der Wahl der richtigen Fliese. Am gängigsten sind keramische Fliesen, aber auch Ton- oder Natursteinfliesen stehen zur Wahl. Bei den keramischen Fliesen unterscheidet man die relativ weichen, vor allem für den Innenbereich geeigneten Steingutfliesen und die stärker belastbaren, frostsicheren Steinzeugfliesen.

Für Nassräume kommen eigentlich nur Fliesen mit glasierter Oberfläche infrage. Als Bodenfliesen ausgewiesene Produkte müssen bestimmte Werte bezüglich Trittsicherheit und Rutschfestigkeit einhalten.

  • Tipp: Achten Sie beim Fliesenkauf auf gleiche Brandnummern, um Farbunterschiede minimal zu halten.

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Einrichten.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneJetzt bestellen

Spezialwerkzeuge sind fürs Fliesen-Legen unverzichtbar

Der DIY-Fliesen-Leger braucht zwar keine Profi-Handwerkerausrüstung, aber neben vorhandenen Basics wie Bohrmaschine oder Wasserwaage doch ein paar Spezialwerkzeuge. Dazu gehört ein manuelles Fliesenschneidegerät. Nur bei sehr hart gebrannten oder Natursteinfliesen ist ein elektrischer Fliesenschneider nötig. Zum Aufziehen des Klebers beim Fliesen-Legen benötigt man Zahnspachtel oder Zahnkelle.

Löcher für Rohre oder Steckdosen in Wandfliesen stanzt man mithilfe von Lochboy und Fliesenspitzhammer oder einer Fliesenlochzange (Papageienzange) aus. Löcher in Bodenfliesen lassen sich nur mit Bohrkronen anfertigen. Hilfreich beim Fliesen-Legen sind Lasergeräte, die auf Knopfdruck exakt die Verlegelinien und -winkel anzeigen.

  • Tipp: Fliesenschneider & Co. kann man im Baumarkt auch ausleihen.

 

 

Beim Fliesen-Legen nicht vergessen: den Untergrund sorgfältig vorbehandeln

Die Einkaufsliste der Verlegematerialien beginnt mit einem Produkt zur Vorbehandlung des Untergrunds, zum Beispiel einem Staub bindenden Tiefgrund auf Putz- oder Estrichböden oder einer Haftemulsion auf alten Fliesenbelägen. Manchmal ist auch eine Abdichtung des Bodens gegen Feuchte notwendig.

Als Fliesenkleber kommen für Heimwerker im Wesentlichen zwei Produktgruppen infrage: Die gebrauchsfertigen Dispersionskleber eignen sich für Wandfliesen, nicht aber für Bodenfliesen oder im Außenbereich. Hier kommen Pulverkleber zum Einsatz, die vor Gebrauch mit Wasser angerührt werden. Zum Füllen der Fugen zwischen den Fliesen verwendet man Fugenmörtel in Weiß, Grau oder Bunt. Dehnungs- und Anschlussfugen werden mit dauerelastischen Fugenmassen wie Silikon verschlossen. Benötigt werden noch Fliesenkreuze als Abstandshalter und Fliesenschienen für Abschlüsse.

  • Tipp: Hersteller und Baumärkte liefern zu den Produkten auch detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

Jetzt können die Hobbyhandwerker die Fliesen legen – aber bitte mit Plan! Da Räume selten genau rechtwinklig und Wände kaum exakt im Lot sind, sollte man nie von einer Ecke aus planen. Wird der Belag von der Mitte her aufgebaut, ergibt sich der Ausgleich fast automatisch. Bei komplexeren Verlegemustern sollte man einen maßstabsgerechten Verlegeplan anfertigen.

 

Fliesen verlegen: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Fliesen legen selbst gemacht: Die erste Fliesenreihe legen

Abkleben: Nach provisorischem Auflegen (hier noch ohne Kleber) für die erste Fliesenreihe eine Linie ziehen und mit Klebeband abkleben. (Henkel Ceresit)


Fliesen legen selbst gemacht: Kleber vorbereiten

Kleber vorbereiten: Fliesenkleberpulver in ein Mischgefäß mit vorgeschriebener Menge Wasser geben und zu einer gleichmäßigen Masse verrühren.


Fliesen legen selbst gemacht: Kleber aufziehen und mit dem Zahnspachtel durchziehen

Kleber aufziehen: Kleber mit Glättkelle auftragen, mit Zahnspachtel durchkämmen. Nur so viel Masse aufziehen, wie in 30 Minuten verarbeitet werden kann.


Fliesen legen selbst gemacht: Fugenkreuze helfen den Abstand zu halten

Verlegen: Fliese für Fliese in das frische Kleberbett legen. Fugenkreuze helfen, den Abstand zwischen den Fliesen konstant zu halten.


Fliesen legen selbst gemacht: Fliesen sauber anlegen und ins Kleberbett drücken

Andrücken: Beim Einlegen einer Fliese diese zunächst an die benachbarten Fliesen anlegen, dann vom Körper weg in das Kleberbett drücken.


Fliesen legen selbst gemacht: Vor dem Verfugen Fugen aussaugen

Verfugen: Nach 12 bis 48 Stunden (auf Herstellerangaben achten!) kann der Boden verfugt werden. Vorher abwischen und Fugen aussaugen.