Lebensabschnittsimmobilie: Immobilien An- und Verkauf passend zur Lebenssituation

  • Das Prinzip Lebensabschnittsimmobilie erklärt 
  • Wohnen auf Zeit im Eigenheim
  • Immobilien An- und Verkauf: So funktioniert‘s  

 

Das Leben ändert sich und so auch die Rahmenbedingungen. Wohnen ist dabei ein nicht unerheblich Teil: Aus einem Ein-Personen-Haushalt wird ein Zwei- oder Mehr-Personen-Haushalt. Durch Immobilien An- und Verkauf kann das Prinzip Lebensabschnittsimmobilie für den richtigen Rahmen sorgen. Wie es funktioniert, lesen Sie hier. 


Lebensabschnittsimmobilie: Wohnen auf Zeit im Eigentum

Egal ob es um Häuser oder Autos geht: Amerikaner leisten sich je nach Lebenssituation eine neue Bleibe oder ein neues Gefährt. Und dabei werden Villen, Bungalows und Penthäuser nicht gemietet, sondern finanziert. Dieses Prinzip des immer wieder neuen Finanzierens von Immobilien wird Lebensabschnittsimmobilie genannt. Angelehnt an den Begriff des Lebensabschnittsgefährten, ändert sich mit der Lebenssituation auch die komplette Wohnsituation. Aus einer Wohnung wird eine Villa und später vielleicht ein Penthouse. 

Hierzulande ist dieses Prinzip des Wohnens auf Zeit im Eigentum eher selten anzutreffen, denn die Deutschen wollen zwar im Eigentum leben, streben dabei aber tendenziell selten mehr als eine Finanzierung im Leben an. Immobilien An- und Verkauf ist eher unüblich.  


Welche Lebensabschnittsimmobilien-Szenarien gibt es?

Lebensabschnittsimmobilie: So kann es funktionieren
Wohnen auf Zeit in der eigenen Lebensabschnittsimmobilie: Mit Immobilien An- und Verkauf ist die Wohnsituation beim Eigentum auch stetig änderbar. (Quelle: ©kuppa_rock - iStock ID:1180931644)

Der Weg der Deutschen ins Eigenheim führt zumeist aus der Mietwohnung ins eigene Zuhause. Und hier endet die Reise. Das Prinzip der Lebensabschnittsimmobilie verläuft weniger linear. Je nach Lebenssituation, bedingt durch Anzahl der Personen im Haushalt und Wohnort, ändert sich auch die Art der Immobilie.

An- und Verkauf von Wohnung oder Haus sind dabei kein Hindernis. Sprich, eine Immobilienfinanzierung kann mehrmals im Leben anstehen. Wie genau ein solches Szenario aussehen kann, haben wir hier mit ein paar Beispielen illustriert:  

Szenario 1

  1. Max Mustermann hat seinen ersten Job in einer Großstadt. Hier möchte er nicht zur Miete wohnen, sondern im Eigenheim. Er finanziert eine 2-Zimmer-Wohnung.
  2. Nach zehn Jahren wechselt Max Mustermann den Job und den Arbeitsort in eine andere Stadt. Wohnung verkaufen, Haus kaufen lautet nun die Devise. Denn zum neuen Job in der neuen Stadt kommt auch noch eine neue Lebenspartnerschaft sowie ein Kinderwunsch hinzu. Mehr Platz wird also benötigt.
  3. Max Mustermann hat das Haus nun mehrere Jahrzehnte bewohnt, die Kinder sind aus dem Haus. Der Platz wird nicht mehr benötigt, also steht nun ein neuer Plan an: Haus verkaufen, Wohnung kaufen – vielleicht sogar in einer neuen Stadt oder gar in einem anderen Land.

Szenario 2

  1. Max Mustermann hat gerade seine Ausbildung begonnen. Er finanziert eine Eigentumswohnung mit drei Zimmern am Stadtrand. Um die Finanzierung einfacher stemmen zu können, vermietet er eines der Zimmer und gründet eine Wohngemeinschaft.
  2. Nach zehn Jahren verkauft Max Mustermann seine Wohnung, um in eine attraktivere Wohngegend zu ziehen. Aus der Dreizimmerwohnung wird eine Penthouse-Wohnung im Stadtkern.
  3. Nach drei Jahren steht erneut eine Veränderung an: Max Mustermann hat eine Familie gegründet und möchte am Stadtrand ein Einfamilienhaus kaufen. Dazu verkauft er seine Penthouse-Wohnung.
  4. Zum Rentenbeginn verkauft Max Mustermann das Einfamilienhaus am Stadtrand und kauft eine altersgerechte Wohnung für sich.

 

Max Mustermann hat sich bei diesen Beispielen je nach Lebenssituation beim Wohneigentum angepasst. Egal, ob die Wohnfläche wächst oder schrumpft: Zwei wichtige Punkte gilt es zu beachten, wenn es um den Immobilien An- und Verkauf nach dem Prinzip der Lebensabschnittsimmobilie geht: 

  • Vorfälligkeitszinsen: Diese Zinsen werden fällig, wenn eine Finanzierung vor Ende der eigentlichen Zinsbindung beendet wird. Läuft der Vertrag länger als zehn Jahre, kann vom Sonderkündigungsrecht gebrauch gemacht werden. Sprich, es werden nach zehn Jahren keine zusätzlichen Kosten erhoben.
  • Spekulationssteuer: Diese Steuer ist zu zahlen, wenn Immobilien gekauft und schnell zu einem höheren Preis wieder verkauft werden. Sie greift bei einer selbst bewohnten Immobilie drei Jahre lang. Wohnen Sie jedoch drei Jahre in der Immobilie, ist der Verkauf von der Spekulationssteuer befreit.

Was ist beim Immobilienkauf zu beachten?

Bevor die erste eigene Immobilie finanziert wird, sind einige Punkte zu beachten. Soll es ein Haus im Grünen oder eine Wohnung in einer Metropole sein? Es gibt etliche Fragen, die geklärt werden müssen, wenn Sie ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen.

Lebensabschnittsimmobilie: Immobilienkauf Tipps
Für die erste Lebensabschnittsimmobilie spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Wichtig ist vor allem die Frage nach den eigenen Bedürfnissen. (Quelle: © Drazen Zigic - iStock ID:1239754241)
  • Anforderungen an die Immobilie: Welche Bedürfnisse haben Sie aktuell? Sind Sie etwa Single, spielen vielleicht aktuell die Nähe zu Schulen noch keine Rolle. Wichtiger sind Ihnen dann eventuell die Verfügbarkeiten von Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Infrastruktur. 
  • Bausubstanz: Sind Sie handwerklich begabt oder finanziell gut gestellt, können etwaige energetische Maßnahmen an der Immobilie leichter zu stemmen sein. In diesem Fall könnten Sie auch auf eine Immobilie zurückgreifen, an der hier und dort noch eine Sanierung oder Modernisierung nötig ist.  
  • Nebenkosten: Egal on Sie sich für eine Eigentumswohnung oder ein Haus entscheiden: Beim Kauf werden immer sogenannte Nebenkosten fällig. Darunter fallen Grundbuch- und Notargebühren sowie die Grunderwerbssteuer. Je nachdem, ob ein Makler involviert war, müssen auch diese Kosten einkalkuliert werden.  
  • Zusätzliche Kosten: Sowohl bei Häusern als auch bei Eigentumswohnungen können Kosten abseits der Kauf- und Kaufnebenkosten auf Sie zukommen. Bei Eigentumswohnungen etwa sind Hausgelder einzukalkulieren, bei Häusern Kosten für Straßensanierungen.

Mehr Informationen zum Erwerb des Eigenheims

Sie interessieren sich für Themen rund um den Weg zur eigenen Immobilie?

Bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall finden Sie hierzu regelmäßig neue und relevante Inhalte. Abonnieren Sie bei Interesse gerne unseren kostenlosen Newsletter.  

Newsletter-Service

Bleiben Sie rund um die eigenen vier Wände immer auf dem Laufenden.

Abbildung Bausparfuchs Jetzt bestellen

    

Was ist beim Immobilienverkauf zu beachten?

Bei dem Thema An- und Verkauf von Immobilien setzen sich die meisten Menschen mit dem ersteren Aspekt – dem Kauf – auseinander. Doch wie läuft der Verkauf von Immobilien ab? Und wie können Immobilien richtig verkauft werden? Mit diesen Tipps geht es schnell zur nächsten Lebensabschnittsimmobilie:

Was ist beim Immobilienverkauf zu beachten?
Gemäß dem Prinzip der Lebensabschnittsimmobilie ist der Immobilienkauf und -verkauf essenziell. Dabei gilt es einiges zu beachten. (Quelle: © Stadtratte - iStock ID:1030345096)
  • Vorüberlegung: Zu welchem Zeitpunkt wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen? Welche Unterlagen liegen Ihnen bereits vor (Stichworte: Energieausweis, Grundbuchauszug, Versicherungsnachweise etc.)
  • Bewertung: Wissen Sie bereits, was Ihre Immobilie wert ist? Falls nicht, lassen Sie Ihre Immobilie bewerten. Dabei spielen Zustand, Lage und Art der Immobilie eine Rolle. Schnell geht es mit dem Bausparkassen-Immobilienwert-Rechner.  
  • Schönheitskorrekturen: Richten Sie Ihre Immobilie für den Verkauf her. Etwaige kleinere Mängel sollten dabei behoben werden. Größere Investments in Luxus-Küchen sind dabei nicht ratsam, besser ist es, in hochwertige Böden oder Fenster zu investieren.  
  • Angebotserstellung: Erstellen Sie selbst oder über einen Makler ein Angebot. Es folgen daraufhin erste Besichtigungstermine und je nach Nachfrage stellt sich auch der Verkauf ein.
  • Verhandlung: Stellen Sie sich bei der Verhandlung mit potenziellen Käufern folgende Fragen: Finden Sie den Käufer sympathisch? Hat der Käufer eine Bankzusage für die Finanzierung? Wer macht das beste Angebot unter allen potenziellen Käufern?
  • Verkaufsabwicklung: Kaufverträge werden von Notaren aufgesetzt. Haben Sie selbst oder der Käufer einen Notar vorgeschlagen? Achten Sie darauf, was alles im Kaufvertrag vermerkt werden soll – etwaige Übernahmen von Möbeln oder ähnliches können hier eingetragen werden.
  • Nach dem Verkauf:  Vereinbaren Sie mit dem Käufer eine Schlüsselübergabe. Bis zu diesem Datum sollten Sie sich bereits um eine eigene neue Immobilie gekümmert haben und bereits umgezogen sein. Bei der Übergabe sollten Sie ein Übergabeprotokoll führen.

Fazit

Wohnung verkaufen, Haus kaufen oder andersherum Haus verkaufen, Wohnung kaufen – Bedürfnisse wandeln sich, egal ob Sie in eine neue Stadt ziehen, eine Familie gründen oder eine altersgerechte Wohnung benötigen: Nach dem Motto Wohnen auf Zeit im Eigentum ist die Lebensabschnittsimmobilie die passende Lösung für jede Lebenssituation. Angepasst an Ihre Bedürfnisse, ist sie nicht in Stein gemeißelt, sondern kann je nach Lage neu gewählt werden.  


Gute Beratung ist unverzichtbar

Sie haben bereits Pläne für den Kauf Ihrer Immobilie? Sprechen Sie mit einem unserer Heimatexperten, wenn Sie nach einer passenden Finanzierung für Ihr Vorhaben suchen. Er beantwortet gerne Ihre Fragen zu den verschiedenen Optionen und Fördermöglichkeiten und erstellt mit Ihnen gemeinsam einen Finanzierungsplan. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und profitieren Sie von unserer individuellen Beratung.

  • Individuelle Beratung
  • Über 90 Jahre Erfahrung
  • 7 Millionen zufriedene Kunden
     

Das könnte Sie auch interessieren:

Wenn Sie sich für Immobilienpreise und die Immobilienmarktentwicklung interessieren, kommen womöglich weitere Fragen auf. Hier einige Themen, die für Sie relevant sein können: 

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.