Skandinavische Einrichtungsideen

Die Bloggerin Amalie hat sich Dänemark verschrieben. Ihr Haus bei Hamburg ist ein Beweis ihrer Leidenschaft für skandinavisches Design.


Die Liebe zum Nordischen

Und weil sie während ihrer häufigen Besuche im Norden immer wieder besondere Orte kennenlernt, von Erlebnissen inspiriert wird oder schlichtweg auf Entdeckungstour durch das Land geht, bloggt Amalie über ihre sämtlichen Inspirationen wie Einrichtungsideen, skandinavischem Design, Basteltipps, Hotelempfehlungen oder auch typische Rezepte aus Dänemark (www.amalielovesdenmark.com). Ihr Haus spiegelt diese Liebe zum Nordischen in jedem Detail wider.

Im „Haupthaus“ befinden sich Wohnzimmer, Küche und Essplatz sowie im ersten Geschoss die beiden Kinderzimmer und der für Skandinavien typische, sogenannte Allraum. „Der Allraum ist ein großer Flur, in dem gespielt wird, die Kinder mit ihren Freunden übernachten oder Geburtstage gefeiert werden“, erzählt die Mutter zweier Kinder.

 

Skandinavisches Design – drinnen und draußen

In dem länglichen Teil des Hauses befindet sich ihr Arbeitszimmer, in dem Amalie ihre Moodboards zusammenstellt, Stylingideen fotografiert und Requisiten aufbewahrt. Ihr liebs­ter Arbeitsplatz ist allerdings das weiße Sofa im Wohnzimmer. Dort kann sie gemütlich mit ihrem Laptop sitzen und die neuesten Ideen bloggen. Im Obergeschoss befindet sich ihr großzügiges Schlafzimmer. „Ursprünglich war hier ein Raum zur Aufbewahrung von Koffern, Aktenordnern und Krimskrams geplant. Als wir den Raum dann sahen, haben wir kurzfristig umgeplant, zusätzliche Fenster eingebaut und ein herrliches Schlafzimmer ­unter schrägen Wänden geschaffen“, freut sich Amalie.

Besonders wichtig war der Marketingexpertin, auch den ­Außenbereich als Wohnzimmer unter freiem Himmel nutzen zu können „Ich liebe es, mit der Familie und Freunden draußen zu sitzen oder auch zu arbeiten. Deshalb habe ich nicht nur die zu Teilen überdachte Terrasse im Süden, sondern auch noch den Balkon und die überdachte Veranda im Osten ge­plant“, erzählt Amalie.

Ich liebe es, mit der Familie und Freunden draußen zu sitzen oder auch zu arbeiten.


Immer auf der Suche nach skandinavischem Design und Lebensstil

Selbst bei Regen oder an sonnigen Tagen im Winter kann die Skandinavien-Expertin auf den unterschiedlichen Außenplätzen sitzen. Die Möbel und Accessoires findet Amalie natürlich auf ihren Entdeckungstouren in Dänemark. Es gibt so gut wie kein Stück in ihren eigenen vier Wänden, das nicht aus Skandinavien stammt.

Der Wohnzimmertisch ist eine umgearbeitete alte Holztür, die Amalie aufgestöbert hat. Selbstverständlich in Dänemark. Das Sofa und die Wandregale hat sie zwar in Deutschland erstanden, aber, getreu ihrer Liebe zu Skandinavien, bei Ikea. Immer wieder finden während ihrer Reisen Accessoires, Stoffe und Möbelstücke den Weg nach Deutschland und deren Geschichten den Weg in den Blog. „Der Mix aus Vintagemöbeln wie alte Sitzschemel, die ich als Nachttische oder Ablagen umfunk­tioniert habe, und Klassikern wie die Stühle meines Lieblingsarchitekten Arne Jacobsen, die um den Küchentisch stehen, machen den besonderen Charme des Hauses aus“, erklärt Amalie. Oder wie schreibt sie so schön in ihrem Blog: In Dänemark tankt meine Seele auf, und ich komme nie mit leeren Händen zurück.

 

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Einrichten.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneJetzt bestellen