Stofftrends für frisches Flair

Längere Tage und Sonnenschein verlocken zum Großreinemachen. Warum nicht gleich neue Vorhänge aufhängen, Tischdecke oder Bettwäsche wechseln? Wir zeigen die Trends.


Stofftrends für Vorhänge, Decken & Co.

Bäume und Sträucher tragen frisches Grün, die ersten Blüten locken Bienen an. Fast könnte man meinen, der Garten will auch die Wohnung erobern: Bei den Stofftrends von Handtuch bis Vorhangstoff spielen florale Muster eine große Rolle. Romantische Motive wie Rosen ranken über Bettwäsche oder Kissenbezüge, als Drucke oder aufwendiger als Applikation. Daneben gibt es weiterhin viele verspielte Dessins der Belle Époque, die der Einrichtung einen Hauch von Luxus und Üppigkeit verleihen.  


Sonnige Farben im Trend

Bei den Stoffen sind vor allem sonnige Farben stark vertreten: Pastellige Gelb-, Orange- und Rottöne wecken farbliche Erinnerungen ans Mittelmeer oder die Südsee. Dazu kommen zartes Grün, lichtes Grau und zahllose Braunnuancen. Diese Farben lassen die heimsichen Decken und Vorhänge gekonnt beleben. Die Natur-Farben passen dabei gut zu natürlichen Stoffen wie Baumwolle, Wolle oder Leinen. Farben wie Dunkelblau und Türkis prägen die maritimen Dekore und einen traditionellen Landhaus-Look.  


Dreidimensionale Effekte

Neutraler Partner ist Weiß in vielen Abstufungen. Es sorgt für eine spielerische Leichtigkeit, besonders bei den Stoffen für die Vorhänge. Toller Nebeneffekt: Die Nicht-Farbe lässt sich auf viele verschiedene Einrichtungsstile ein. Häufig lässt hochwertige Dekoration den Stofffarbe der duftigen Fenstervorhänge zum Hingucker werden, seien es Chenille- oder Satinstreifen, Metallglanz oder Ausbrenner.

Häufig werden die Textilstoffe auch durch dreidimensionale Effekte belebt. Zur Bandbreite gehören verschieden hohe Stoffpartien, Doppelgewebe oder aufgestickte Motive. So werden Polsterstoffe kuscheliger, und die Vorhänge und Decken wirken kostbar. Bei Frottierware sorgen spezielle Webarten für besonders dicken weichen Velours oder Schlingen.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.