Traumküche der Deutschen

„Wie sieht Ihre Traumküche aus?“, wollten wir von unseren Lesern wissen. Das Ergebnis: Qualität und Energieeffizienz sind wichtiger als Design und Ergonomie.


Die perfekte Küche

Wie stellen sich die Befragten ihre perfekte Küche vor? Von welchen Farben, Materialien und Geräten träumen sie? Lesen Sie hier die fünf wichtigsten Wünsche:

  • Viel Platz für Gläser, Geschirr & Co.

    Umfrage: Traumküche der Deutschen - Küchenschrank mit Stauraum

    Praxistauglichkeit ist den Befragten bei der Küchenplanung wichtiger als die Optik. 80 Prozent legen besonderen Wert auf viel Stauraum; das Design ist dagegen nur für 47 Prozent besonders wichtig.

    Hoch im Kurs stehen auch pflegeleichte Oberflächen (84 Prozent) und bequeme Arbeitsabläufe (75 Prozent).

  • Einbaugeräte mit Edelstahlfront

    Umfrage: Traumküche der Deutschen - Einbaugeräte aus Edelstahl

    Bei der Ausstattung ihrer Traumküche mit Elektrogeräten sind sich die Leserinnen und Leser weitgehend einig: Kühlschrank, Backofen, Geschirrspüler und Dunstabzug sind für jeweils mehr als 96 Prozent ein Muss.

    Für drei von vier Lesern gehört auch eine Mikrowelle in die Küche. Einen Dampfbackofen wünscht sich dagegen erst jeder dritte Leser. Bevorzugt werden Einbaugeräte mit Fronten aus Edelstahl (85 Prozent).

     

  • Qualität ist Trumpf

    Umfrage: Traumküche der Deutschen - Besteckschublade mit hochwertigem Qualitätsbesteck

    Wichtigster Aspekt bei der Küchenplanung ist die Qualität: 92 Prozent legen darauf besonderen Wert. Den meisten Teilnehmern der Befragung ist dabei bewusst, dass hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung ihren Preis haben.

    Knapp die Hälfte ist bereit, für ihre neue Traumküche einen fünfstelligen Betrag zu investieren.

  • Strom und Wasser sparen

    Umfrage: Traumküche der Deutschen - ökologisch korrekt Strom und Wasser sparen (Symbolabbildung: Kühlschrank)

    Dass Energieeffizienz auch in der Küche oberste Priorität hat, wird bei den Anforderungen an die Elektrogeräte deutlich: Für 94 Prozent kommt nur ein Kühlschrank der besten Effizienzklasse A+++ infrage, und 92 Prozent legen großen Wert darauf, dass die Spülmaschine besonders wenig Strom und Wasser verbraucht.

     

  • Kochen mit Komfort

    Umfrage: Traumküche der Deutschen - Kochen mit Komfort auf Induktionsherd

    Beim Kochen legen die house and more-Leser Wert auf viel Komfort. Mit einem Glaskeramikkochfeld gibt sich nur noch knapp die Hälfte zufrieden; 57 Prozent wünschen sich ein Induktionskochfeld.

    Der Backofen soll hoch eingebaut sein (80 Prozent) und sich selbst reinigen können (73 Prozent).

     


Küchenarchitektur, Fläche, Einrichtungsstil

Der Trend zum offenen Übergang zwischen Ess- und Wohnbreich beispielsweise hat sich noch lange nicht überall durchgesetzt. Nur knapp 44 Prozent wünschen sich eine solche Lösung, während 56 Prozent die Küche als abgetrennten Raum bevorzugen. Für knapp die Hälfte der Befragten ist die Küche denn auch vor allem eine reine Arbeitsküche. Eine knappe Mehrheit von 53 Prozent träumt hingegen von einer Wohnküche als Zentrum des Familienlebens.

Für die Traumküche  steht im Durchschnitt ein 16 Quadratmeter großer Raum in einem Einfamilienhaus zur Verfügung. Bei maximal 15.000 Euro liegt für 90 Prozent der Befragungsteilnehmer das Kostenlimit für die Küche inklusive Elektrogeräte – dafür erwarten die Käufer vor allem hohe Qualität, viel Stauraum, Energieeffizienz und pflegeleichte Oberflächen.

Die Anhänger eines zeitlosen beziehungsweise modernen Einrichtungsstils (48 und 42 Prozent) sind deutlich in der Mehrheit; eine rustikale Küche wünschen sich nur weniger als zehn Prozent. Breiter gefächert sind die farblichen Vorlieben: Weiß, Pastellfarben und Brauntöne sind die Favoriten, einfarbige Fronten und Hochglanzoberflächen werden von den meisten bevorzugt.

90 Prozent der Befragten wollen höchstens 15.000 Euro für die neue Küche ausgeben - inklusive Elektrogeräte.


Kosten, Oberflächenmaterial, Kühlschränke

Immerhin ein Fünftel der Gesamtwohnfläche würden die Befragten für ihren Küchentraum opfern - und über die Hälfte würde dafür zwischen 10.000 und 15.000 Euro investieren.

Beim Oberflächenmaterial gibt es einen klaren Favoriten: Knapp 60 Prozent der Aktionsteilnehmer wünschen sich eine Granit-Arbeitsfläche, Glas kann da nicht konkurrieren. Bei den Fronten setzt die Mehrheit auf unifarbene Türen, Hochglanzoberflächen und Echtholz folgen auf den Plätzen.

Kühlschränke müssen in erster Linie energieeffizient sein, alle anderen Kaufargumente sind weit abgeschlagen. Die Form folgt also nicht nur der Funktion, sondern vor allem der (ökologischen) Vernunft.

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Einrichten.

Schwäbisch Hall Bausparfuchs zeigt mit dem Finger nach vorneJetzt bestellen