Sie sind hier:

Ist Bausparen sinnvoll?

  • Günstige Bauzinsen sichern
  • Für Wohnwünsche in der Zukunft vorsorgen
  • Staatliche Förderung nutzen


 

Wer einen Bausparvertrag abschließt, der tut das aus guten Gründen. So unterschiedlich diese sein können, haben alle etwas gemeinsam: den Traum vom Eigenheim. Doch ist auch heute noch Bausparen sinnvoll und zeitgemäß?   

    

Bausparen sinnvoll und vielseitig einsetzbar

Modellhäuschen auf Hand und Rohbau im Hintergrund
Eine Verwendungsmöglichkeit des Bausparvertrages ist die Investition in die eigenen vier Wände. (Quelle: marcus_hofmann - stock.adobe.com)

Ob und wie sehr Bausparen sinnvoll ist, hängt auch von der geplanten Verwendung des Bausparvertrages ab. Dabei gibt es folgende Möglichkeiten:

Im Folgenden gehen wir näher auf die einzelnen Punkte ein und zeigen dabei, ob und wie sinnvoll jeweils Bausparen für ein bestimmtes Finanzierungsvorhaben ist.


Zinsen sichern? Bausparen sinnvoll

In den Zeiten der Niedrigzinsen fragten sich viele: Warum einen Bausparvertrag abschließen, wenn ich auch so von den günstigen Bauzinsen profitieren kann? Das hat sich radikal geändert. Die Bauzinsen steigen stetig an, allein in den ersten vier Monaten 2022 um 130 Prozent. Das berichtet die FMH Finanzberatung aus Frankfurt. Und: Die FMH sieht in ein paar Monaten bei den Bauzinsen generell eine drei vor dem Komma. Übrigens: Heimatexperte Hauke Blohm verrät hier seine Tipps in Sachen Bauzinsen-Entwicklung.

Vor diesem Hintergrund ist Bausparen vor allem sinnvoll, um sich die noch günstigen Bauzinsen für die Zukunft zu sichern. Denn darum geht es im Kern beim Bausparen: Mithilfe des jetzt festgelegten Darlehenszinses können Bauherren langfristig planen und sich angesichts steigender Zinsen entspannt zurücklehnen. Und genau diese Planbarkeit mit günstigen Zinsen ist Immobilienkäufern besonders wichtig.  


Bausparvertrag als Instandhaltungsrücklage? Sinnvoll

Modernisierungskosten berechnen
Jede Immobilie kommt irgendwann in die Jahre. Unser Tipp: Regelmäßig für Renovierung und Instandhaltung vorsorgen. (Quelle: Wasan - stock.adobe.com)

Nun muss es nicht immer zwingend der Kauf eines Hauses oder einer Wohnung sein, wofür sich der Bausparvertrag einsetzen lässt. Auch für spätere Modernisierungen ist Bausparen sinnvoll.

Denn für die Immobilie braucht es eine Instandhaltungsrücklage. Wer als Eigenheimbesitzer schlau in die Zukunft denkt, der legt monatlich ein bisschen Geld zurück. Und das geht sehr einfach mit einem Bausparvertrag, für den es ja auch noch staatliche Prämien geben kann.

Bei einem Bausparvertrag als Instandhaltungsrücklage für energetische Maßnahmen oder zum Klimaschutz kann der Bausparer in der Tarifvariante FuchsEco sowohl von einem Zinsvorteil als auch von kurzen Sparzeiten profitieren.  


Wer zum Beispiel 30.000 Euro für eine neue Heizung einplant, der muss dafür in der Ansparphase nur rund 15.000 Euro einzahlen – und sichert sich damit in der Darlehensphase wie oben beschrieben den günstigen Zinssatz. Haben Sie als Hauseigentümer beispielsweise Ihre Immobilie bereits schuldenfrei, bieten wir die Option, das Bauspardarlehen bis zu einer Höhe von 50.000 Euro ohne Eintragung einer Grundschuld zu gewähren. Dafür gelten bestimmte Bedingungen.

Wer dafür zu spät dran ist, für den gibt es dann immer noch die Möglichkeit eines fairen Modernisierungskredits.

    

    

Diese Vorteile machen Bausparen attraktiv und sinnvoll

  • Gezielter Aufbau von Eigenkapital für spätere Wohnwünsche
  • Option auf zinsgünstiges und -sicheres Bauspardarlehen
  • Sonderzahlungen in der Darlehensphase jederzeit möglich
  • Flexibilität: Ob zum Kauf und Bau, zur Modernisierung und Sanierung oder Umschuldung – das Bauspardarlehen ist vielseitig einsetzbar.
  • Chance auf staatliche Fördermittel wie Wohnungsbauprämie und Arbeitnehmersparzulage für vermögenswirksame Leistungen
  • Zusätzliche Vorteile für Kinder und junge Leute

    

Für Kinder? Bausparvertrag sinnvoll

Einen Bausparvertrag für Kinder oder Enkelkinder einrichten? Vielleicht sogar als Geschenk? Auch heute gilt noch: Was die achtjährige Lena vielleicht noch gar nicht registriert, über das freut sich die 18-jährige umso mehr. So legen Eltern oder Großeltern jetzt schon den finanziellen Grundstein für die Zukunft von Tochter oder Enkelin.

Sie profitiert dabei von folgenden Vorteilen:

  • Es gibt einen Junge-Leute-Bonus von 200 Euro¹ für die Einzahlungen auf den Bausparvertrag.
  • Sparen für Kinder wird belohnt: Sparen diese bis zur Zuteilung des Bausparvertrags, gibt es ein Zinsplus. Das erhöht den Guthabenzins auf 0,25 Prozent7
  • Kein Jahresentgelt: Für junge Vertragsinhaber bis 22 Jahre entfällt bei Abschluss eines Bausparvertrags im Tarif FuchsStart Junge Leute das Jahresentgelt8.
Vorsorge für die Zukunft der Kinder
Studium, Ausbildung, die eigenen vier Wände. Mit Bausparen für die Zukunft der Liebsten vorsorgen. (Quelle: drubig-photo - stock.adobe.com)
  • Nicht nur Eltern oder Großeltern, auch Paten, Verwandte oder Freunde können jederzeit direkt Einzahlungen auf den Bausparvertrag vornehmen.
  • Option auf günstiges Darlehen: Mit Bausparen sichern Sie Ihrem Nachwuchs die Chance auf ein zinsgünstiges Bauspardarlehen in der Zukunft.

Und wenn es später dann doch lieber ein längerer Auslandsaufenthalt oder der E-Roller sein soll und kein Investment in eine Immobilie? Ist das Geld dann weg? Nein, bei einem Bausparvertrag für Kinder können junge Leute unter 25 Jahren selbst entscheiden, wofür sie das Ersparte verwenden möchten9

Mit Bausparen vorsorgen

Für eine persönliche Bauspar-Beratung sprechen Sie mit Ihrem Heimatexperten vor Ort.

Abbildung Bausparfuchs Beratung vereinbaren

Wie sehen Ihre Wohnwünsche für die Zukunft aus? Sind Sie Mieter und wollen in einigen Jahren in die eigenen vier Wände ziehen oder als Hauseigentümer Rücklagen für eine energetische Modernisierung bilden? Und dabei die Chancen auf staatliche Förderung nutzen?

Wie auch immer ihre Pläne aussehen, unsere Heimatexperten vor Ort beraten Sie dazu ausführlich, informieren Sie über die Vorzüge des Bausparens und prüfen, ob Sie für die Prämien vom Staat förderberechtigt sind. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin.

Für junge Leute unter 25? Bausparen sinnvoll

Gerade für junge Menschen, die sich zum Beispiel in der Ausbildung befinden, ist eine Vermögensbildung wichtig. Wer frühzeitig plant, der kann sich seinen Wohntraum auch schneller erfüllen. Zumal ihm der Staat und auch der Arbeitgeber dabei kräftig unter die Arme greifen. Folgende Optionen gibt es dabei, die Bausparen für junge Leute sinnvoll macht:

Vermögenswirksame Leistungen

Auf Antrag beim Arbeitgeber erhalten auch viele Berufseinsteiger bis zu 40 Euro an vermögenswirksamen Leistungen extra zum Gehalt. Diese können teils oder komplett in einen Bausparvertrag eingezahlt werden.

Staatliche Prämien

Mit der Wohnungsbauprämie von bis zu 70 Euro für Alleinstehende (140 Euro für Verheiratete/Verpartnerte) und der Arbeitnehmersparzulage auf vermögenswirksame Leistungen von bis zu 43 Euro je Arbeitnehmer belohnt der Staat unter bestimmten Voraussetzungen² die Vermögensbildung über den Bausparvertrag. Und das jährlich.

Glückliches Paar bei der Planung von Hausbau
Mit dem Geld von Chef und Staat und eigenen Einzahlungen schon in jungen Jahren für den Traum von den eigenen vier Wänden sparen. (Quelle: Robert Kneschke - stock.adobe.com)

Extra Bonus

Unter 22-Jährige erhalten beim Bausparen mit Schwäbisch Hall für ihre Einzahlungen auf den Bausparvertrag einen Junge-Leute-Bonus von 200 Euro¹. Unter bestimmten Voraussetzungen entfällt das Jahresentgelt beim Abschluss eines Vertrages.

Nun will man sich als junger Mensch nicht so gern festlegen. Muss man aber auch nicht: Bis zum 25. Lebensjahr gibt es keine Zweckgebundenheit des Bausparguthabens an eine Immobilie. Heißt konkret: Nach einer Sparphase von etwa sieben Jahren steht das angesparte Geld zur freien Verfügung. Das macht auch Bausparen für junge Leute dann sinnvoll, wenn sie später vielleicht gar nicht bauen wollen9.

Rechenbeispiel: Bausparvertrag Junge Leute

Wer das Geld von Chef und Staat, den Junge-Leute-Bonus und eigene Einzahlungen auf den Bausparvertrag anlegt, baut Eigenkapital auf und sichert sich die Option auf ein günstiges Darlehen.

Bausparvertrag über 25.000 Euro im Tarif FuchsStart für Junge Leute
 
Eigener Sparbeitrag (122,50 Euro3 monatlich, Sparzeit ca. 6 Jahre, 11 Monate4) 10.168 Euro
Extra von Schwäbisch Hall: Junge-Leute-Bonus1 (einmalig)
  200 Euro
Von Schwäbisch Hall: Guthabenzins inkl. Zinsplus5
 111 Euro
Extra vom Staat2: Arbeitnehmersparzulage
  298 Euro
Extra vom Staat2: Wohnungsbauprämie     490 Euro
Extra vom Chef: Vermögenswirksame Leistungen (40 Euro monatlich) 3.320 Euro
Bausparguthaben6 am Ende der Sparphase  ca.
   
14.076 Euro
+ Darlehensanspruch ca. 10.924 Euro

(Beträge gerundet)

So funktioniert Bausparen

Ist Bausparen sinnvoll? Wie funktioniert es überhaupt und wie können Sie vom Bausparen für Ihre Wohnwünsche profitieren? Unser Video erklärt in 2:35 Minuten das Prinzip des Bausparens. Schauen Sie gleich rein!

Im Fokus stehen Ihre Wünsche und Ziele in der Zukunft. Sie wollen mal in den eigenen vier Wänden leben, eine Immobilie energetisch modernisieren oder ganz einfach für Ihre Kinder und Enkelkinder frühzeitig die finanziellen Weichen für die Zukunft legen? Dann starten Sie jetzt.

 

Bausparen und Sofortkredit? Für schnelle Wünsche sinnvoll

Manchmal muss es schnell gehen. Ein Bausparsofortdarlehen  (auch Tilgungsaussetzungsdarlehen genannt) ist eine Kombination von Sofortkredit und Bausparvertrag. Den Sofortkredit sowie den Bausparvertrag schließt der Bausparer dabei in Höhe der Darlehenssumme ab. Der Sofortkredit lässt sich direkt zum Immobilienkauf nutzen, anfangs fallen nur die Zinsen an. Parallel wird der Bausparvertrag bespart. Ist dieser zuteilungsreif, wird er direkt zur Tilgung des Vorausdarlehens eingesetzt. Im Anschluss erfolgt dann die Tilgung des Bauspardarlehens.

Diese Bauspar-Variante kann dann sinnvoll sein, wenn recht kurzfristig ein Immobiliendarlehen benötigt wird. Vorteil: Die Kreditrate bleibt über die gesamte Laufzeit identisch. Nachteil: In den Anfangsjahren erfolgt keine Tilgung der Restschuld. Das muss kein Manko sein, ist aber oft vom „Bauchgefühl“ her nicht so angenehm.

Alternativ lässt sich ein FuchsBauDarlehen, also Annuitätendarlehen, nutzen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn eine lange Zinsbindung gewünscht ist.    


Bausparen als Altersvorsorge? Sinnvoll

Warum soll ich mit Bausparen fürs Alter vorsorgen? Für Millionen Menschen in Deutschland sind die eigenen vier Wände die beste Altersvorsorge. Ein Haus oder eine Wohnung schützt vor Inflation, ist wertbeständig und Sie haben sogar die Chance auf eine Wertsteigerung. Und wer im Alter in der eigenen, abbezahlten Immobilie wohnt, muss aus seiner Rente nicht die Miete bestreiten und ist zudem unabhängig von Mieterhöhungen.

Der Staat fördert mit der Wohn-Riester auf Bausparen die private Altersvorsorge und damit die Investition in Wohneigentum. Wohn-Riester können Bausparer für Neubau und Kauf, für den barrierefreien Umbau, zur Umschuldung oder Entschuldung einsetzen. Die Pluspunkte und das macht Bausparen sinnvoll: Sie wohnen bereits in Ihrer Altersvorsorge, bevor Sie überhaupt im Rentenalter sind. Für die Riester-Förderung gibt es attraktive Zulagen und es gelten keine Einkommensgrenzen. 

Hier unterstützen unsere Heimatexperten mit einer ausführlichen Beratung.

Beratung zur Altersvorsorge
Privat für das Alter vorzusorgen und eine Zusatzrente aufzubauen, wird staatlich gefördert. (Quelle: Pavel Ivanov - stock.adobe.com)

Hat Bausparen Nachteile?

Wie bei jedem anderen Finanzprodukt auch fallen beim Bausparen Gebühren an. Das ist die Abschlussgebühr, die einmalig fällig wird und abhängig von der Höhe der Bausparsumme ist. In der Regel wird die Gebühr mit den ersten Sparraten verrechnet. Geleistete Zahlungen werden also zunächst auf die Abschlussgebühr angerechnet. Danach beginnt mit den folgenden Einzahlungen der eigentliche Kapitalaufbau. Dazu kommt ein jährliches Entgelt, eine Kontoführungsgebühr, sozusagen. Und hier gibt es eine Ausnahme für junge Bausparer. Sie sind bis zum 22. Lebensjahr von der Entgeltzahlung8 im Tarif FuchsStart Junge Leute befreit.


Fazit: Bausparen ist sinnvoll

Bausparen ist in vielen Fällen sinnvoll. So verschieden die Bedürfnisse der Menschen sind, so vielfältig sind die Möglichkeiten des Bausparens. Ob Bau, Kauf, Modernisierung oder Anschlussfinanzierung: Die Bausparkasse Schwäbisch Hall bietet für alle Bedürfnisse den richtigen Bauspartarif und erarbeitet mit Ihnen einen individuellen Finanzierungsplan. Und das fair und verständlich, immer im Interesse des Bausparers. Dafür wurden wir übrigens wiederholt als Testsieger bei Beratungsleistung ausgezeichnet.  


Gute Beratung ist unverzichtbar

Ob auch für Sie Bausparen sinnvoll ist? Fragen Sie dazu einen unserer Heimatexperten und lassen Sie sich kostenlos beraten.  

  • Individuelle Beratung
  • 90 Jahre Erfahrung
  • 7 Millionen zufriedene Kunden


 

  • Fußnoten

    1Einmalig nur für unter 22-Jährige in der Tarifvariante FuchsStart (XY). Die Höhe des Bonus wird bei Vertragsabschluss mitgeteilt. Weitere Voraussetzungen §3 ABB.

    2Es gelten Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen.  

    3Monatliche Sparrate vor Zuteilung des Bausparvertrages.

    4Geschätzte Sparzeit unter der Annahme, dass die Abschlussgebühr und das Jahres-/Vertragsentgelt separat gezahlt werden. Die Zuteilung des Bausparvertrags richtet sich nach den Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge (ABB). Bausparkassen dürfen sich vor Zuteilung nicht verpflichten, die Bausparsumme zu einem bestimmten Zeitpunkt auszuzahlen. Die genannten Sparzeiten sind deshalb stets unverbindlich.

    5Weitere Voraussetzungen § 3 ABB. Im FuchsStart (XY). Die Vertragslaufzeit bis zur Zuteilung muss mindestens 5 Jahre betragen.

    6Das Bausparguthaben beinhaltet eigene Einzahlungen, Junge-Leute-Bonus, Zinsplus, WoP, ASZ, Guthabenzins abzgl. Abschlussgebühr. Nach Zuteilung werden zusätzlich 70 Euro Wohnungsbauprämie und 40 Euro Arbeitnehmersparzulage fällig.

    7Zinsplus im Tarif FuchsStart XX und XY, weitere Voraussetzungen § 3 ABB. Die Vertragslaufzeit bis zur Zuteilung muss mindestens 5 Jahre betragen.

    8Befreiung vom Jahresentgelt bis zur Vollendung des 22. Lebensjahres für einen Vertrag in der Variante FuchsStart (XY).

    9Unter 25-Jährige können einmalig nach 7 Jahren über ihr Wohnungsbauprämien-gefördertes Bausparguthaben frei verfügen. Bei nicht wohnwirtschaftlicher Verwendung ist die Förderung auf die 7 letzten Sparjahre begrenzt.

    10Der ausgewiesene Sparbeitrag kann vom vertraglich vereinbarten Regelsparbeitrag abweichen. Die Höhe des Regelsparbeitrags ist in den Allgemeinen Bedingungen für Bausparverträge geregelt und ist abhängig von der Bausparsumme und der Tarifvariante.


 

Das könnte Sie auch interessieren

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.