Sie sind hier:

 

Zuschuss fürs Eigenheim

  • Für junge Familien bei Ersterwerb
  • Bis zu 12.000 Euro pro Kind
  • Plus: Finanzieren mit Top-Zinsvorteil

 

 

Mit Baukindergeld bauen oder kaufen

Das Baukindergeld vom Staat soll Familien unterstützen, das erste Eigenheim zu bilden. Fast 70.000 haben es bereits beantragt – Sie auch? Bis zu 12.000 Euro pro Kind¹ über einen Zeitraum von zehn Jahren sind für Sie drin. Obendrauf gibt's von Schwäbisch Hall einen Zinsvorteil3 beim Finanzieren.

Das Baukindergeld unterstützt Familien mit Kindern bei der Eigenheimfinanzierung (Quelle: Abel Mitja Varela)

Baukindergeld: Vorteil für Familien mit Eigenheim-Wunsch

Das Baukindergeld ist eine weitere staatliche Maßnahme zur Förderung von Wohneigentum. Das entsprechende Gesetz gilt bis 31. Dezember 2020. Dabei kommen geschlossene Kaufverträge oder Baugenehmigungen in den Genuss der Förderung durch Baukindergeld.2

Das Baukindergeld richtet sich an eine klar umrissene Gruppe. Es soll Familien mit Kindern den Weg zum Eigenheim erleichtern. Denn viele Familien müssen genau rechnen: Bevor sie Eigentum erwerben oder selbst bauen, machen sie einen Kassensturz. Die zentralen Fragen lauten: Ist genug Eigenkapital vorhanden? Reicht das Einkommen für die monatliche Kreditrate? Wie viel Haus können wir uns leisten? Familien mit niedrigen und mittleren Einkommen2 greift die Bundesregierung jetzt mit dem Baukindergeld unter die Arme: Bis zu 12.000 Euro pro Kind1 stehen für die Förderung des Eigenheims bereit.

  • Mit dem Baukindergeld fördert der Bund den Neubau und auch den Erwerb von Bestandsimmobilien.
  • Die Förderung soll die Wohneigentumsquote erhöhen.
  • Damit beteiligt sich der Bund am Eigenheim als gute Altersvorsorge für Familien.


Wenn Sie Baukindergeld beziehen, profitieren Sie mit Schwäbisch Hall bei der Baufinanzierung von einem besonderen Angebot: Das SofortBaugeld FuchsKonstant Familie3 mit Zinsvorteil – Ihr Heimatexperte berät Sie gern.


Bau oder Kauf

Sie können das Baukindergeld sowohl für einen Neubau⁴ als auch für den Erwerb einer Bestandsimmobilie nutzen. Anspruch haben Familien mit minderjährigen Kindern¹, die erstmalig Wohneigentum erwerben. Darüber hinaus gelten weitere Bedingungen³.

Weitere Fördermöglichkeiten

Bei Berechtigung³ können Familien das Baukindergeld ergänzend zu weiteren Fördermöglichkeiten nutzen. So bringt Sie das Baukindergeld zum Beispiel in Kombination mit Wohn-Riester und KfW-Fördermitteln noch schneller und günstiger ins Eigenheim.

Gute Altersvorsorge

Der Staat möchte die Wohneigentumsquote erhöhen. Mit der Förderung durchs Baukindergeld können auch Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen den Traum vom Eigenheim wahr werden lassen – und entspannt in die Zukunft blicken.

Bis zu 12.000 Euro extra – pro Kind

Wenn Sie als berechtigte Familie zum ersten Mal bauen oder kaufen, ist die Höhe des Baukindergeld-Zuschusses unter anderem von der Anzahl der Kinder abhängig. Bis zu zehn Jahre lang können Sie pro Kind und pro Jahr bis zu 1.200 €¹ erhalten.


Wie viel Baukindergeld gibt es?

Baukindergeld: Die Förderbeträge pro Kind

Für ein einzelnes Kind erhalten Familien, die erstmalig eine Immobilie erwerben oder ein Eigenheim bauen, einen Zuschuss von 1.200 Euro im Jahr. Die Förderung läuft maximal zehn Jahre. Wird sie über diesen Zeitraum beantragt, so hat die Familie ein Plus von insgesamt 12.000 Euro1.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Baukindergeld: 1.200 € pro Kind1 und Jahr!
  • Für einen Zeitraum von bis zu 10 Jahren.
  • Die Beantragung und Auszahlung des Baukindergeldes erfolgt über die KfW-Bank. Anträge werden online auf www.kfw.de/zuschussportal gestellt. Hier können auch die für Gewährung der Förderung benötigten Nachweise hochgeladen werden.

Nähere Informationen zur Antragstellung, den Bedingungen und den benötigten Nachweisen finden Sie auf www.kfw.de/baukindergeld.


Persönliche Förderchance berechnen

Ob, und in welcher Höhe Sie und Ihre Familie von der Förderung profitieren, ermitteln Sie ganz einfach mit unserem Baukindergeldrechner:

  • Tragen Sie zunächst die Höhe Ihres zu versteuernden jährlichen Haushaltseinkommens ein. Maßgeblich sind die durchschnittlichen Einkünfte des zweiten und dritten Jahres vor der Antragstellung. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen finden Sie auf Ihrem Einkommenssteuerbescheid.
  • Wählen Sie danach mit dem Schieberegler die Anzahl Ihrer minderjährigen Kinder aus, die bei Ihnen im Haushalt leben.
  • Jetzt zeigt Ihnen der Rechner die Höhe der möglichen Förderung. Im Klapper unterhalb des Rechners finden Sie die Einkommensgrenzen.

Unsere Heimatexperten vor Ort beraten Sie gerne.

Baukindergeldrechner

Wie hoch ist Ihr zu versteuerndes Haushaltseinkommen?
.000 €
Wie viele Kinder haben Sie?

Ihr Baukindergeld

jährlich 2.400 €
gesamt 24.000 €
  • Einkommensgrenzen

    Um in den Genuss des Baukindergeldes zu kommen, dürfen Sie bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreiten. Diese Grenzen sind nach der Anzahl der Kinder gestaffelt. Grundlage ist das zu versteuernde Haushaltseinkommen.

    Ein Kind90.000 €
    Zwei Kinder105.000 €
    Drei Kinder120.000 €
    Vier Kinder135.000 €

So können Familien vom Baukindergeld profitieren – ein Beispiel

Die folgenden Finanzierungseckdaten sind nur ein Rechenbeispiel. Nadine und Stefan sind Lehrer in Nordrhein-Westfalen. Sie sind beide Mitte dreißig und haben zwei Kinder, drei und fünf Jahre alt. Wegen der Kinder haben beide ihre Arbeitszeit auf 80 Prozent reduziert. Ihr gemeinsames zu versteuerndes Einkommen beträgt 76.000 Euro1. Sie haben schon fast 100.000 Euro Eigenkapital angespart, sodass einer Immobilienfinanzierung nichts im Wege steht.

Jetzt erfahren sie vom Baukindergeld und rechnen die Eckdaten ihrer Baufinanzierung neu durch. Das sind die Anspruchsbedingungen, die für sie gelten: 90.000 Euro Grundbetrag für Familie mit einem Kind plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind ergibt eine Einkommensgrenze von 105.000 Euro. Das Einkommen von Stefan und Nadine liegt klar darunter. Ihnen steht ein Baukindergeld von 1.200 Euro pro Jahr und Kind zu – für ihre beiden Kinder also 2.400 Euro.


Finanzieren mit Top-Zinsvorteil

Für alle Familien, die Baukindergeld beziehen, hält Schwäbisch Hall ein besonderes Angebot bereit: Das SofortBaugeld FuchsKonstant Familie3 gibt es jetzt mit einem Zinsvorteil. Weitere Vorteile sind:

  • Zinssicherheit durch konstante Raten über die gesamte Laufzeit – bis zu 25 Jahre
  • Sonderzahlungen möglich
  • Riester-Förderung als Finanzierungsturbo


Persönliche Beratung

Das Baukindergeld steht nicht in Konkurrenz zu bereits existierenden Fördermöglichkeiten, sondern ergänzt diese. Zu den bisherigen Instrumenten, die unverändert bestehen bleiben, zählen Wohn-Riester, Wohnungsbauprämie, BAFA-Förderungen für Maßnahmen zur Umstellung auf erneuerbare Energien, KfW-Fördermittel sowie weitere Programme der Bundesländer und die bestehende Förderung bei einem Bausparvertrag für Kinder.

Einige der Förderungen sind an bestimmte Bedingungen wie die Einkommensverhältnisse gebunden. Die Heimatexperten von Schwäbisch Hall können Ihnen im Rahmen einer Beratung genau aufzeigen, welche Förderung Sie in Anspruch nehmen können. Sie entwickeln gern ein auf Ihre Wünsche und Möglichkeiten zugeschnittenes individuelles Finanzierungskonzept, in dem auch eine langfristige Sicherung des aktuell niedrigen Zinsniveaus möglich ist.

Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit gern für Sie da.

Persönliche Beratung

Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit gern für Sie da.

Bausparen und Baufinanzierung – Beratung vor Ort durch unsere Heimatexperten-144x173Beratung vereinbaren

Baukindergeld: Plus für Bayern

Baukindergeld: Erhöhter Zuschuss in Bayern

Familien in Bayern können sich besonders freuen. Denn hier gibt es einerseits einen erhöhten Baukindergeld-Zuschuss und andererseits kommen auch Kinderlose in den Genuss einer Förderung.

  • Baukindergeld-Aufstockung um zusätzlich bis zu 300 Euro pro Kind und Jahr (für 10 Jahre, bei Berechtigung).
  • Bayerische Eigenheimzulage als einmaliger Festbetrag: 10.000 Euro – antragsberechtigt sind auch Kinderlose. Beantragung, Abwicklung und Auszahlung erfolgt durch die BayernLabo.

 

 

 

Baukindergeld – Fragen und Antworten

Wer bekommt Baukindergeld?

Einen Anspruch auf das Baukindergeld haben Familien mit minderjährigen Kindern, die erstmalig Wohneigentum erwerben wollen. Darüber hinaus gelten noch weitere Bedingungen: 

  • Der Anspruch gilt für alle notariell geschlossenen Kaufverträge und Baugenehmigungen4, die bis zum 31. Dezember 2020 neu abgeschlossen bzw. erteilt werden.
  • Das zu versteuernde Haushaltsjahreseinkommen darf mit einem Kind 90.000 Euro1 nicht übersteigen. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich dieser Betrag um jeweils 15.000 Euro.
  • Der Antragsteller muss für das im Haushalt lebende minderjährige Kind kindergeldberechtigt sein oder mit dem Kindergeldberechtigtenin einem Haushalt leben.
  • Der Antrag kann nach Einzug in das Wohneigentum beantragt werden (Nachweis durch Meldebescheinigung). Der Förderantrag muss spätestens sechs Monate nach Einzug oder im Fall des Erwerbs einer bereits selbstgenutzten Wohneinheit nach Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrags gestellt werden.
 

Welche Einkommensgrenzen gelten beim Baukindergeld?

Das Baukindergeld soll Familien mit niedrigem und mittlerem Einkommen helfen, Wohneigentum zu schaffen. Daher gelten für den Bezug Einkommensgrenzen. Diese Grenzen sind allein nach der Zahl der Kinder gestaffelt. Das zu versteuernde Haushaltseinkommen einer Familie mit einem Kind darf maximal 90.000 Euro2 plus 15.000 Euro für jedes weitere Kind betragen.

Die Obergrenze des maximal jährlich zu versteuernden Haushaltseinkommens beträgt bei

  • einem Kind: 90.000 Euro
  • zwei Kindern: 105.000 Euro
  • drei Kindern: 120.000 Euro
  • vier Kindern: 135.000 Euro
 

 

 

Gute Beratung ist unverzichtbar

Sie möchten alle Schritte der Baufinanzierung stets im Blick haben? Sie haben noch offene Fragen, die Sie gerne persönlich klären würden?
Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit für Sie da. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und profitieren Sie von unserer umfassenden Beratung.

  • Individuelle Beratung
  • Über 85 Jahre Erfahrung
  • 7,2 Millionen zufriedene Kunden

 

 

  • Fußnoten

    1Die berücksichtigungsfähigen Kinder müssen im geschaffenen Wohneigentum wohnen und die Antragsteller/in beziehen Kindergeld oder erhalten einen Kinderfreibetrag.

    2Maßgeblich sind die durchschnittlichen Einkünfte des zweiten und dritten Jahres vor Antragstellung, einmalig nachzuweisen durch die entsprechenden Einkommensteuerbescheide.

    3Es gelten Einkommensgrenzen und weitere Voraussetzungen. Bei Berechtigung.

    4Bedarf es keiner Baugenehmigung, gilt der Anspruch auf Baukindergeld für Neubauvorhaben, von denen die Gemeinde nach Maßgabe des Bauordnungsrechts Kenntnis erlangt hat und mit deren Ausführung nach dem 1. Januar 2018 begonnen werden durfte.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.