Sie sind hier:

  • Home
  • Bauen/Kaufen
  • Bausparen

Bausparen lohnt sich

  • Gezielt Eigenkapital aufbauen
  • Niedrigzins fürs Bauspardarlehen sichern
  • Von staatlicher Förderung profitieren

    

Bausparen bietet viele Vorteile

Eigenkapital bilden

Mit Bausparen bilden Sie gezielt Eigenkapital als Basis für Ihre Finanzierung. Je mehr Eigenkapital Sie haben, umso geringer sind der spätere Finanzierungsbedarf und die dafür anfallenden Kosten.

Fester Darlehenszins

Sichern Sie sich günstige Darlehenszinsen für Ihre Wohnwünsche von morgen. Egal, ob Sie das Bauspardarlehen in fünf oder zehn Jahren benötigen: Sie erhalten es zu einem festen Zinssatz.

Staatliche Förderung

Bei Berechtigung unterstützt Sie der Staat mit Fördermitteln: Wohnungsbauprämie, Arbeitnehmersparzulage oder Riester-Zulage.
So kommen Sie schneller und günstiger an Ihr Ziel.

Flexibel sein

Sie entscheiden: Nutzen Sie Ihren Bausparvertrag zum Bauen, Kaufen, energetischem Modernisieren oder für Ihre Anschlussfinanzierung. Genießen Sie Wahlfreiheit beim Bauspardarlehen – in Anspruch nehmen oder nicht.


In 4 Schritten zum Bausparvertrag

  1. Beratung anfordern

    Zunächst forden Sie einen Beratungstermin an. Hierzu nutzen Sie einfach das Online-Formular.

  2. Termin vereinbaren

    Danach rufen wir Sie an und vereinbaren einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch.

  3. Beraten lassen

    Im Gespräch klärt Ihr Heimatexperte Ihre offenen Fragen und füllt Ihren Bausparantrag aus.

     

  4. Vertrag besparen

    Nach Eingang des Antrags legen wir Ihren Vertrag an und Sie können mit dem Bausparen beginnen.

Bausparen einfach erklärt

Vorschau

Sie träumen von Ihrem eigenen Zuhause? Vielleicht wollen Sie Ihren Traum schon in Kürze umsetzen, weil Sie gerade eine Familie gründen. Vielleicht starten Sie jetzt beruflich durch und wollen erst später in Ihrem Eigenheim leben. In beiden Fällen legt Bausparen mit Schwäbisch Hall den Grundstein für Ihre Pläne.

Je früher Sie Ihr Immobilienprojekt angehen, desto besser. So können Sie bereits in jungen Jahren entspannt in die Zukunft blicken: Mit einem Eigenheim können Sie später sorglos mietfrei leben.

In unserem Video zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie einfach der Weg zum gemütlichen Eigenheim dank Bausparen sein kann.

Die Funktion des Bausparvertrags im Überblick

Bausparen funktioniert prinzipiell ganz einfach: Sie bauen gezielt Eigenkapital auf und sichern sich die Option auf ein Bauspardarlehen. Die Grundlage eines Bausparvertrags ist die Bausparsumme. Diese setzt sich aus demangesparten Guthabenund dem Darlehenzusammen.

Rechnen Sie sich zunächst aus, wie viel Geld Sie insgesamt für Ihr Vorhaben benötigen – ganz gleich ob für Hauskauf, Bau oder Modernisierung. Kalkulieren Sie gründlich, welchen Betrag Sie von Ihrem monatlichen Einkommen für den Bausparvertrag einbringen können.
Danach prüfen unsere Heimatexperten gemeinsam mit Ihnen, welcher Bausparvertrag zu Ihnen passt – und dann kann es auch schon losgehen!

 

 

Bausparrechner – jetzt Konditionen berechnen

Mit dem Bausparrechner berechnen Sie schnell und einfach die aktuellen Konditionen und erhalten einen ersten Eindruck von Ihrem individuellen Bausparvertrag. Vereinbaren Sie nach der Berechnung am besten gleich einen persönlichen Beratungstermin mit unserem Finanzierungsexperten ganz in Ihrer Nähe.


 

Förderungen beim Bausparen

Ein Bausparvertrag ist eine einfache und sichere Lösung für alle, die gezielt Eigenkapital aufbauen und später in die eigenen vier Wände investieren möchten. Wer sich für einen Bausparvertrag entscheidet, profitiert unter Umständen von verschiedenen Prämien und Zulagen, mit denen der Staat die Eigenkapitalbildung fördert:

Förderungen Bausparen
 
WohnungsbauprämieFür eigene Einzahlungen in den Bausparvertrag können Sie bei Berechtigung die Wohnungsbauprämie erhalten. Für Alleinstehende gibt es 70 Euro pro Jahr und Verheiratete/Verpartnerte können sich auf 140 Euro freuen.
ArbeitnehmersparzulageSind Ihre vermögenswirksamen Leistungen in einem Bausparvertrag angelegt? Dann bekommen Sie als alleinstehender Arbeitnehmer jährlich 43 Euro Sparzulage, Verheiratete/Verpartnerte bekommen 86 Euro (bei Berechtigung).
Riester-ZulageZahlen Sie in einen zertifizierten Riester-Vertrag ein, dürfen Sie sich bei Berechtigung als Arbeitnehmer über 175 Euro Riester-Förderung pro Jahr freuen. Haben Sie Kinder, die vor 2008 geboren wurden, kommen 185 Euro Kinderzulage pro Kind dazu. Für Kinder, die nach 2007 geboren wurden, zahlt der Staat 300 Euro. Und für Berufseinsteiger, die vor ihrem 25. Lebensjahr einen Vertrag abschließen, gibt es einen einmaligen Bonus von 200 Euro.


Informieren Sie sich über die Fördermöglichkeiten und speziellen Vorteile des Bausparens für Kinder und junge Leute:
 


Junges Pärchen umarmt sich und blickt in eine Richtung

Vermögenswirksame Leistungen

Ein Bausparvertrag ist eine sinnvolle Anlage für vermögenswirksame Leistungen – egal ob Sie schon konkrete Kaufpläne haben oder erst in ferner Zukunft eine Immobilie erwerben möchten.

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Arbeitgeber, ob er diese freiwilligen zusätzlichen Leistungen anbietet. Wenn ja, haben Sie bei Berechtigung die Möglichkeit, vermögenswirksame Leistungen direkt in Ihren Bausparvertrag zu investieren.
So profitieren Sie von einem Plus von bis zu 40 Euro pro Monat – ein wertvoller Beitrag für den Aufbau von Eigenkapital.


Bausparen – Fragen und Antworten

Was ist ein Bausparvertrag?

Mit einem Bausparvertrag bauen Sie gezielt Eigenkapital für den Bau oder Kauf einer Immobilie auf. Zudem sichern Sie sich die Option auf ein Bauspardarlehen mit sicheren Zinsen. Als Bausparer können Sie bei Berechtigung dabei von verschiedenen Fördermöglichkeiten profitieren. Unser Bausparrechner zeigt, wie Ihr individueller Bausparvertrag aussehen könnte.

 

Wie funktioniert Bausparen?

Als Bausparer schließen Sie einen Bausparvertrag über eine bestimmte Bausparsumme ab und besparen diesen etwa bis zur Hälfte in regelmäßigen Raten. Sie erhalten einen garantierten Guthabenzins und die Chance auf staatliche Bausparförderung.  

Ist der zuvor mit uns vereinbarte Teil der Bausparsumme angespart, können Sie für die zweite Hälfte ein günstiges Bauspardarlehen aufnehmen. Die Konditionen dafür werden schon bei Vertragsabschluss festgelegt – so können Sie sich den derzeit niedrigen Zins auch für spätere Jahre sichern. Und Ihren Bau, Umbau oder Kauf dank des festen Darlehenszinses nun sicher und entspannt planen.

In der sogenannten Tilgungsphase zahlen Sie das Bauspardarlehen regelmäßig in monatlichen Raten zurück. Sie können dabei mit Sondertilgungen jederzeit mehr als den vereinbarten Betrag begleichen und Ihr Bauspardarlehen somit schneller abbezahlen.

 

Wann ist Bausparen sinnvoll?

In vielen Lebenssituationen ist Bausparen eine sinnvolle Möglichkeit, um Ihren Immobilienwunsch in die Tat umzusetzen. Folgende Beispiele machen deutlich, wie flexibel Bausparen sein kann:

  • Eigenheimbesitzer müssen sich dank Bausparen keine Gedanken um früher oder später anstehende Modernisierungen machen. Mit dem Guthaben und dem Darlehen aus dem Bausparvertrag lassen sich viele erdenkliche Renovierungen von Fassade, Bad oder Fenstern günstig finanzieren.
  • Energiesparer können mit einem Bausparvertrag auch Modernisierungen zur Verbesserung der Energiebilanz ihrer Immobilie finanzieren. Die Preise dafür steigen und für solche Maßnahmen müssen Eigentümer mit Investitionen bis zu 50.000 Euro rechnen.
  • Anschlussfinanzierer  können beim Auslaufen der Zinsbindung ihres Bankdarlehens die entsprechende Restschuld ganz oder teilweise mit einem zuteilungsreifen Bausparvertrag ablösen. So wird die Laufzeit erheblich verkürzt und die Gesamtkosten sinken deutlich. Der Bausparer ist zuteilungsreif, wenn Sie das Mindestsparguthaben und die nötige Bewertungszahl erreicht haben und die Zuteilung per Erklärung annehmen. Mehr Infos zur Zuteilungsreife finden Sie hier.
  • Berufsanfänger haben als Bausparer die idealen Voraussetzungen für eine perfekte Zukunftsvorsorge. Wenn Sie sich für einen Bausparvertrag als Anlageform für die vermögenswirksamen Leistungen entscheiden, erhalten Sie, sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind, neben der Wohnungsbauprämie als spezielle Form der staatlichen Förderung zusätzlich die Arbeitnehmersparzulage. Damit lohnt sich Bausparen in mehrfacher Hinsicht.
  • Eigentümer 50+ denken oft darüber nach, ihr Haus oder ihre Wohnung altersgerecht zu gestalten. Durch das günstige Darlehen legen Bausparer den finanziellen Grundstein z. B. für den Einbau eines Treppenlifts oder auch ein barrierefreies Bad.
 

Was versteht man unter Bausparsumme?

Die Bausparsumme ist der Betrag, den Sie für die Verwirklichung Ihres Immobilienprojekts benötigen. Sie setzt sich aus dem Sparanteil (Bausparguthaben) und dem Darlehensanteil (Bauspardarlehen) zusammen.
Das Bausparen beginnt in der Regel schon Jahre vor der Realisierung des Immobilienprojektes. Falls die Bausparsumme später nicht zum Kaufpreis des Objektes passt, ist das kein Problem: Sie ändern entweder die Bausparsumme oder ergänzen die Finanzierung durch anderweitige Darlehen oder Kredite.  

 

Was bedeutet beim Bausparen Regelsparbeitrag?

Der Regelsparbeitrag wird bei Abschluss des Bausparvertrages als monatlicher Sparbeitrag vereinbart und hängt von der Bausparsumme und der gewählten Tarifvariante ab.

 

Wann ist ein Bausparvertrag zuteilungsreif?

Ihr Bausparvertrag ist zuteilungsreif, wenn das Mindestsparguthaben
sowie die erforderliche Bewertungszahl erreicht sind.

Ist ein Bausparvertrag zuteilungsreif, kann der Bausparer die Zuteilung
per Erklärung
annehmen. Erst dann wird der Bausparvertrag ausgezahlt.

Die Zuteilungsreife fällt damit zwischen die beiden Phasen des Bausparens, Sparphase und Tilgungs- bzw. Darlehensphase.
Gut zu wissen: Als Bausparer müssen Sie die Summe nicht mit Erreichen der Zuteilungsreife abrufen. Lassen Sie sich hierzu von Ihrem Berater
umfassend informieren
.

 

 

 

News & Tipps – Rund ums Finanzieren

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.