Stauraum für mehr Platz im Flur

Geschicktes Konstruieren mit Latten und Sperrholz – so schaffen Sie sich neuen Stauraum unter der Decke im Flur, sogar inklusive effektvoller Beleuchtung.


Platz optimieren und Stauraum nutzen

Newsletter bestellen

Bleiben Sie auf dem Laufenden rund um die Themen Wohnen und Einrichten.

Bausparen und Baufinanzierung – Beratung vor Ort durch unsere Heimatexperten-144x173Jetzt bestellen

Der Flur vermittelt den ersten Eindruck von der Wohnung. Also sollte natürlich die Optik stimmen. Nicht weniger wichtig sind aber funktionale Aspekte. Beides muss unter einen Hut gebracht werden, wenn man sich selbst an Baumaßnahmen im Flur wagt. Hier geht es darum, Stauraum zu schaffen, der mit den anderen Elementen harmoniert.

Flure sind oft schmal. Daher können die Wände nicht wirklich als Stellwände für Schränke dienen. Zudem sind sie von Türen unterbrochen. Doch wer seinen Blick nach oben richtet, entdeckt eine fast immer unbeachtete Region: den Raum unter der Decke. Und genau diesen können Sie mit unserer Konstruktion künftig nutzen.

Die durch eine Sperrholz-Beplankung mit Schiebetür abgeschlossenen Stauräume werden zwischen Türrahmenoberkante und Zimmerdecke eingebaut. Handwerkliches Geschick ist bei der Wandbefestigung der beiden tragenden Rahmen aus Theaterlatten gefragt – Zwingen, Wasserwaage und Hilfsstützen sind notwendig. Etwas einfacher ist das Einsetzen der Schiebetür, da Profile und Schienen im Set zu haben sind. Da man die Beplankung – vor dem Einbau – selbst streicht und es für die Tür eine große Auswahl an Klebefolien gibt, lassen sich auch noch sehr gut optische Akzente setzen.

Werkzeug & Material

  • Stichsäge
  • Bohrmaschine
  • Tacker & Cutter
  • Akkuschrauber & Ratsche
  • Zwingen & Wasserwaage
  • Theater- oder Dachlatten
  • Sperrholz
  • Holz- und Schlossschrauben (M 6)
  • Schiebetürbeschlag „SlideLine 88“
  • Klebefolie von d-c-fix
  • Wandfarbe oder Lack
  • Einbauleuchten
 

Und so wird's gemacht:

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)
  • Für den Rahmenbau die Theaterlatten mit der Stichsäge auf Länge schneiden (Maße siehe Skizze). Statt Theaterlatten können auch preiswertere Dachlatten verwandt werden. Beim Einkauf jedoch darauf achten, dass sie gerade sind oder egalisierte Latten wählen.
  • Bohrungen für Wandbefestigung mit Schlossschrauben (M6) vornehmen, danach mit dem Spatenbohrer (Ø 20 mm) eine Vertiefung (ca. 5 mm) für die Versenkung des Kopfes der Schlossschraube bohren.


     

  • Den Rahmen stumpf mit jeweils zwei Schrauben zusammenfügen und die Mittelstrebe zur Versteifung einsetzen.
  • Den oberen Rahmen mit Stützen unter der Decke an der gewünschten Position fixieren und die Löcher für die Wandbohrungen anzeichnen. Vor dem Anzeichnen der Löcher mit einer Wasserwaage kontrollieren, ob der Verlauf waagerecht ist und evtl. mit Holzstreifen unterfüttern.
     
Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)
  • Löcher bohren und Dübel einsetzen. Den unteren Rahmen ca. 385 mm tiefer anbringen. Tipp: Mit Zwingen eine Hilfsleiste zwischen den beiden Rahmen anbringen, um diese nicht halten zu müssen und um sie mit der Waage auszurichten.
  • Tipp: Statt unter der Decke die Beplankung zu streichen, sollte dieses schon vor der Anbringen erfolgen. In unserem Fall wird sie mit Wandfarbe gestrichen.

  • Das Einbaumaß für die Einbauleuchten auf die untere Beplankung übertragen, die Ecken für den Ansatz der Stichsäge durchbohren und den Ausschnitt vornehmen.
  • Einbauleuchten einsetzen.

 

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)
  • Tackernägel in den Tacker einsetzen. Obere und untere Beplankungen mit einem Tacker und Nägeln an den Rahmen befestigen. 
  • Ebenfalls mit dem Tacker werden die zugeschnittenen Frontblendstreifen und die Rückwand angebracht.


  • Sind die Beplankungen bereits gestrichen, müssen die Nagelstellen nur noch mit Farbe abgedeckt werden.
  • Mit einem Spatenbohrer (hier), einer Lochsäge oder einem Forstnerbohrer das Griffloch (circa 30 Millimeter Durchmesser) mittig und im Abstand von circa 50 Millimetern zur Kante anbringen.
Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)
  • Schnell und unkompliziert ist die Frontgestaltung der Schiebetüren mit d-c-fix Klebefolie. Folie grob zuschneiden, Schutzfolie abziehen und mit einem Gummispachtel o. ä. (hier Geodreieck) glatt andrücken, um evtl. Luftblasen zu entfernen.
  • Dann die Platte umdrehen und mit einem Cutter die Überstände ab- und das Griffloch ausschneiden.

  • Die Führungs- (oben) und die Laufprofile (unten) entsprechend der Herstellerangaben auf der Rückseite der Schiebetüren mit den mitgelieferten Schrauben befestigen.
  • Produktvorschlag Schiebetürbeschlag „SlimLine 88“Ein Set besteht aus jeweils vier Lauf- und Führungsprofilen, vier Schienen á 2000 mm und 56 Schrauben in unterschiedlichen Größen für die Befestigung.
Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)

Selbermachen - Staumraum im Flur:
(Quelle: Living Art)
  • Dann das Laufprofil auf die untere Schiene stellen und die Verriegelung des Führungsprofils nach oben hinter die Schiene drücken.

Fertig ist der Stauraum für den Flur!

 

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.