Menü

Sie sind hier:

Sanierungskredit: Zinsgünstig sanieren

  • Zinssicherheit und konstante Raten
  • Bis zu 50.000 Euro ohne Eintrag einer Grundschuld
  • Förderung von Sanierungsmaßnahmen


    

Was ist ein Sanierungskredit?

Ein Sanierungskredit ist ein zweckgebundenes Darlehen. Wer diese Form des Kredites in Anspruch nimmt, darf das Geld dafür auch nur für die Sanierung einer Immobilie ausgeben. 

Einen Kredit für die Haussanierung erhalten in aller Regel nur Hauseigentümer. Beim Kreditantrag muss der Antragsteller dieses durch einen Grundbuchauszug nachweisen. Der Kredit selbst wird dann über einen Eintrag ins Grundbuch abgesichert.
Der Vorteil
: Da eine Sanierung meist den Wert einer Immobilie steigert und das Darlehen grundbuchlich abgesichert ist, erhalten Sie beim Sanierungskredit meist günstigere Zinsen als bei anderen Kreditformen.


Persönliches Sanierungsdarlehen berechnen

Mit unserem Sofortkredit schieben Sie wichtige Sanierungsmaßnahmen nicht auf die lange Bank – gerade im Falle einer Sanierungspflicht. Entscheiden Sie sich in der Beratung für ein zu Ihrer aktuellen Situation passendes Finanzierungsmodell.

  • Verschiedene Laufzeiten und konstante Raten stehen Ihnen zur Wahl.
  • Pluspunkt bei energetischen Modernisierungen ist ein zusätzlicher Zinsvorteil.

Sanierungskreditrechner


Sanierungskredit: Ihre Vorteile im Überblick

  • Fußnoten

    1Es gelten bestimmte Voraussetzungen.

    2Nur bei FuchsKonstant 10, 15 und 20 mit Energievorteil (Fuchs Energie). Nur für bestimmte Berufsgruppen, keine Selbstständigen und juristische Personen. Stand Juni 2021.

    

Wozu dient ein Sanierungskredit?

Die Jahre gehen an einer Bestandsimmobilie nicht spurlos vorbei. Was beim Bau damals noch Standard war, erfüllt heute nicht mehr die Anforderungen an Energieeffizienz, Funktionalität und Ausstattung. Auch Wünsche und Bedürfnisse an das Eigenheim ändern sich. Wie unterscheidet sich eine Sanierung von einer Modernisierung oder Renovierung? Wann ist überhaupt von einer Sanierung die Rede?

  • Eine Sanierung umfasst Maßnahmen, die den Wert der Immobilie erhalten oder steigern. Sie geht über kleine Reparaturen am Haus hinaus. Hat die Immobilie große Mängel, kann auch die Bausubstanz betroffen sein bis hin zur Komplettsanierung. Dreh- und Angelpunkt ist in vielen Fällen eine energetische Sanierung, welche die Energieeffizienz der Immobilie verbessert und große Investitionen erfordert.
  • Bei einer Modernisierung stehen Lebensqualität und Komfort im Vordergrund, dessen Maßnahmen sich wertsteigernd auswirken. Sei es ein barrierefreier Umbau, um im Alter länger selbständig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Oder Maßnahmen zur Energieeinsparung wie der Einbau einer umweltfreundlichen Heizung, Photovoltaik oder die Dämmung der Fassade.
  • Von einer Renovierung spricht man, wenn kleine Mängel zu beseitigen und Schönheitsreparaturen auszuführen sind. Dazu gehören zum Beispiel ein neuer Fassadenanstrich oder neue Bodenbeläge.

Dementsprechend gibt es auch Unterschiede in der Kreditform. Dabei werden Sanierungskredit und Modernisierungskredit meist syonym genannt, das heißt die Banken machen bei der Kreditvergabe inhaltlich meist keinen Unterschied. Beide Kredite sind zweckgebunden und werden nur an Eigentümer von Immobilien vergeben. Beim Renovierungskredit dagegen ist die Vergabe weniger restriktiv. Allerdings sind hier auch die Zinsen meist höher, da eine Renovierung – im Gegensatz zur Modernisierung oder Sanierung – den Wert der Immobilie nicht zwangsläufig steigert und der Kredit nicht über das Grundbuch abgesichert ist.

Ganz egal, wie Ihre Sanierungs- und Modernisierungspläne konkret aussehen, mit dem Sanierungsdarlehen von Schwäbisch Hall können Sie sofort in die Umsetzung gehen.

Das Bad von Grund auf sanieren Altes Badezimmer von Grund auf sanieren (Quelle: Dmitry Vereshchagin - stock.adobe.com)
Energetische Sanierung der Fassade inklusive Dämmung Fassade inklusive Dämmung energetisch sanieren (Quelle: pitb_1 - stock.adobe.com)
Sanierung des Schornsteins bzw. der Kaminverwahrung Sanierung des Schornsteins bzw. der Kaminverwahrung (Quelle: Inga - stock.adobe.com)
Balkon sanieren Balkon sanieren (Quelle: Ludmila - stock.adobe.com)
Dachsanierung Dachsanierung (Quelle: Kara - stock.adobe.com)
Kellersanierung Kellersanierung (Quelle: Jan - stock.adobe.com)

    

Meine Modernisierung

Das ist Ihr individueller Modernisierungshelfer durch den Modernisierungs-Dschungel! Sie planen eine Modernisierung oder Renovierung und haben noch Fragen zu Vorgehen, Kosten, Materialien oder Finanzierung? Erhalten Sie in jeder Phase Ihres Projektes passende Ratgeber-Artikel, Rechner oder Checklisten und wertvolle Tipps. Sie legen Ihr individuelles Projekt an und können alle für Sie wichtigen Informationen dazu speichern.

So behalten Sie jederzeit den Überblick über Fachbegriffe, Zahlen und Fakten.

Sanierung finanzieren: Das kostet eine Haussanierung

Wie viel kostet eigentlich eine Sanierung? Der Kostenrahmen ist unter anderem abhängig vom Baujahr der Wohnung oder des Hauses, der Bausubstanz, der erforderlichen Mängelbeseitigung und den individuellen Wünschen und Bedürfnissen.

Welche Maßnahmen wollen Sie umsetzen? Bei einem Sanierungsfahrplan kalkulieren Sie im ersten Schritt genau, wie viel Geld Sie für Ihre Sanierungsmaßnahmen benötigen. Ziehen Sie davon Ihr Eigenkapital ab, erhalten Sie Ihren Kreditbedarf. Nutzen Sie außerdem die vielfältigen Möglichkeiten an staatlichen Förderungen für die Sanierung.

Unsere Tabelle gibt Ihnen einen groben Überblick über die Sanierungskosten einzelner Gewerke. Nutzen Sie alternativ auch unseren Online-Rechner zur Berechnung Ihrer Sanierungskosten.

Maßnahme Investitionskosten   Energieeinsparung     
Fassade inkl. Wärmedämmung
30.000 € 24  %
Austausch Fenster 15.000 - 25.000 € 5 - 10 %
Dachsanierung inkl. Ziegel, Dampfsperre und Dämmung 40.000 € 30 %
Solaranlage zur Warmwasserbereitung 5.000 € 7 %
Photovoltaik zur Stromerzeugung 12.000 € bis zu 27 %
Klimafreundliches Heizsystem 15.000 - 30.000 € 30 %
Dämmung Kellerdecke 6.000 €   6 %
Sanierung Badezimmer 15.000 €  
  • Fußnoten

    Die angegebenen Kosten und Energieeinsparpotenziale beziehen sich auf ein Einfamilienhaus und sind grundsätzlich abhängig von individuellen Gegebenheiten. Abweichungen sind möglich. Detaillierte Auskunft gibt das örtliche Handwerk. Die Sparpotenziale sind pro Jahr angegeben und basieren auf den Durchschnittswerten einer vierköpfigen Familie mit 131 m2 Wohnfläche. (Stand 04/2022)  

Sanieren mit Fördergeldern vom Staat

Paar informiert sich über Sanierung
Verwirklichen Sie die Sanierung Ihres Eigenheims mit unserem Sanierungskredit und staatlichen Fördergeldern. Sowohl die KfW als auch das BAFA unterstützen die entsprechenden Komplett- bzw. Einzelmaßnahmen. (Quelle: goodluz - stock.adobe.com)

Die Sanierung eines Altbaus kann ins Geld gehen. Gut zu wissen, dass der Staat energetische Sanierungen mit zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen fördert. Hier die wichtigsten Förderprogramme, die Sie zum Teil kombinieren können:

  • Für die Komplettsanierung zum KfW-Effizienzhaus-Standard gibt es den zinsgünstigen Sanierungskredit der KfW für energieeffizientes Sanieren. Der maximale Darlehensbetrag liegt bei 150.000 Euro. Dabei kann sich der Zuschuss für die Tilgung auf bis zu 67.500 Euro belaufen.
  • Ebenfalls bei der KfW liegt seit Anfang 2024 die Förderung beim Heizungstausch. Hier sind bis zu 70 Prozent der Kosten, maximal 23.500 Euro, als Fördersumme möglich.
  • Mit der BAFA-Förderung können Sie von Fördergeldern für Einzelmaßnahmen an der Gebäudehülle und den Einbau neuer Fenster, Außentüren und -tore sowie der Heizungsoptimierung profitieren. Dabei sind die förderfähigen Ausgaben für energetische Sanierungsmaßnahmen von Wohngebäuden auf 60.000 Euro pro Wohneinheit und Kalenderjahr gedeckelt.
  • Auch für den individuellen Sanierungsfahrplan übernimmt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) 80 Prozent der Kosten, maximal 1.300 Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser und 1.700 Euro für Gebäude mit mehr als drei Wohneinheiten.
  • Eine weitere Möglichkeit ist die steuerliche Förderung von energetischen Maßnahmen. Hier können Sie für Einzelmaßnahmen drei Jahre 20 Prozent an Sanierungskosten steuerlich absetzen bis maximal 40.000 Euro. Dazu zählen Wärmedämmung, neue Fenster und Außentüren oder eine neue Heizung bzw. Lüftungsanlage. Vorausgesetzt, Ihr Gebäude ist älter als 10 Jahre.
  • Planen Sie zur Sanierung auch einen barrierefreien Umbau zum Beispiel im Badezimmer, können Sie zusätzlich von der Wohn-Riester-Förderung profitieren.

Ihr Heimatexperte vor Ort informiert Sie gerne persönlich und ausführlich über die zahlreichen Fördermöglichkeiten für die Sanierung und die jeweiligen Voraussetzungen. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Beratungstermin.

Unsere Beiträge dienen ausschließlich der Information, stellen keine Rechts-, Steuer- oder Finanzberatung dar. Sie können und sollen eine persönliche Beratung durch Rechtsanwalt, Steuer- oder Finanzberater, bei der die Besonderheiten des Einzelfalles berücksichtigt werden können, nicht ersetzen. Alle Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Haftung. Die Beiträge verstehen sich nicht als persönliche Empfehlung, sondern als allgemeine Empfehlung für alle Leser.

Kostenlose Infos zum energetischen Sanieren

Leifaden energetisch sanieren

Sie fragen sich, wie Sie Ihr Eigenheim gezielt zukunftssicher machen können? Auf dem Weg zu einem sanierten Eigenheim gibt es viele Dinge zu beachten und wichtige Entscheidungen zu treffen. Der kostenlose Leitfaden von Schwäbisch Hall begleitet Sie auf diesem Weg und gibt wertvolle Tipps und Hilfestellungen zu Pflichten, Chancen, Kosten und Fördermöglichkeiten. Außerdem enthalten: eine Checkliste für Ihre Sanierung.

Zum PDF-Download

   

Sanierungskredit: Fragen und Antworten

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es bei der Sanierung?

Wählen Sie das Tilgungsaussetzungsdarlehen als Finanzierungsmodell, besparen Sie einen Bausparvertrag anstatt einer monatlichen Darlehenstilgung und zahlen dafür die vereinbarten Sollzinsen. Mit dem angesparten Geld und dem zinssicheren Bauspardarlehen lösen Sie später den Sanierungskredit ab. Anschließend zahlen Sie das Bauspardarlehen in festen monatlichen Raten zurück. Ihr Vorteil: Über die gesamte Dauer der Finanzierung bleibt die monatliche Belastung fest planbar.

Bei einem Annuitätendarlehen haben Sie feste jährliche Raten und eine feste Sollzinsbindung. Die Rate setzt sich aus einem Zins- und einem Tilgungsanteil zusammen. Mit abnehmender Darlehensschuld verringert sich der Zinsanteil, der Tilgungsanteil steigt. Ihr Vorteil: Sie können Ihr Budget langfristig planen. Das FuchsBauDarlehen von Schwäbisch Hall ist ein solches Annuitätendarlehen mit zahlreichen Gestaltungsoptionen. Zum Beispiel können Sie die Rate bestimmen und diese bis zu fünfmal während der Sollzinsbindung anpassen.

Wie die Finanzierung Ihrer Sanierungswünsche abläuft und welche Schritte erforderlich sind, erfahren Sie in unserem Video.

Gibt es einen Kredit für die Haussanierung ohne Grundschuld-Eintragung?

Bei einem Sanierungskredit bis 50.000 Euro Darlehen für eine klassische Modernisierung ist unter bestimmten Voraussetzungen die Absicherung ohne Eintragung einer Grundschuld möglich. Informieren Sie sich bei den Schwäbisch Hall-Heimatexperten.

Wie kann ich den Umbaukredit für die Sanierung verwenden?

Die Verwendungsmöglichkeiten des Sanierungsdarlehens von Schwäbisch Hall sind vielfältig. Beispielsweise können Sie Ihr Darlehen einsetzen, um Ihr Haus energetisch zu sanieren oder altersgerecht umzubauen. Sie können den Kredit auch für den Austausch der alten Heizungsanlage oder der neuen Fenster, Dämm-Maßnahmen an Fassade, Dach und Kellerdecke oder für die Installation einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach verwenden.

Hinweis: Wer zur Miete wohnt, braucht für die Umsetzung von Sanierungswünschen immer die Zustimmung des Immobilieneigentümers. Ohne diese Zustimmung dürfen keinerlei bauliche Veränderungen erfolgen.

Welche Unterlagen benötige ich für einen Sanierungskredit?

Beim Umfang der erforderlichen Unterlagen für die Darlehensbeantragung kommt es auf die Höhe des Darlehens und der Absicherung (mit oder ohne Grundschuldeintrag) an. Demzufolge sind es mal mehr, mal weniger Dokumente, die zur Prüfung vorliegen müssen. Unter anderem sind das ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, Gehaltsnachweise der letzten drei Monate und bei höherer Darlehenssumme die Kontoauszüge der letzten 90 Tage, gegebenenfalls ein aktueller Grundbuchauszug.

Tipp: Kommen Sie gern auf Ihren Schwäbisch Hall-Berater zu. Er unterstützt Sie, um Ihren Aufwand bei der Unterlageneinreichung so gering wie nötig zu halten.

Wie kann ich bei einem Sanierungsdarlehen Kosten sparen?

Bei einem Darlehen für den Umbau oder die Modernisierung eines Hauses können Sie folgendermaßen Kosten sparen:

  • Wählen Sie Laufzeit und Tilgung nach ihren persönlichen Lebensumständen. Dabei ist eine kurze Laufzeit bei hoher Tilgung ideal, aber nicht immer machbar.
  • Lassen Sie sich die Möglichkeit einer Sondertilung einräumen.
  • Sie können einiges an Eigenleistung erbringen? Gut, denn das verringert den Kreditbedarf.

   

In vier Schritten zum Sanierungskredit

  1. Beratung anfordern

    Zunächst fordern Sie einen Beratungstermin an. Hierzu füllen Sie einfach das Online-Formular aus.

  2. Termin vereinbaren

    Danach rufen wir Sie an und vereinbaren einen Termin für Ihr persönliches Beratungsgespräch.

  3. Beraten lassen

    Im Gespräch klärt Ihr Heimatexperte Ihre offenen Fragen und bereitet den Kreditantrag vor.

  4. Kredit auszahlen

    Nach Eingang aller Unterlagen und positivem Bescheid wird der Sanierungskredit an Sie ausgezahlt.

     


Das könnte Sie auch interessieren

Ein Haus zu sanieren ist ein komplexes Projekt. Hier finden Sie weitere hilfreiche Artikel zum Thema: 

Schwäbisch Hall ausgezeichnet

Testsiegel: Fairster Baufinanzierer – Schwäbisch Hall 2023

Schwäbisch Hall erhielt in der Online-Umfrage "Fairster Baufinanzierer" erneut die Note "sehr gut". Im Auftrag von FOKUS-MONEY wurden mehr als 2.500 Bauherren zu den Bewertungskategorien Angebot, Beratung, Service, Preis-Leistungs-Verhältnis und Kommunikation befragt.

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.