Sie sind hier:

 

Vermögenswirksame Leistungen

  • Anlageformen von vermögenswirksamen Leistungen
  • Immobilien finanzieren mit vermögenswirksamen Leistungen
  • Voraussetzungen für staatliche Fördergelder

 

 

Eigenkapital bilden mit vermögenswirksamen Leistungen

Vermögenswirksame Leistungen – kurz: VL – sind zusätzliche Zahlungen vom Arbeitgeber, die Sie in eine Anlageform Ihrer Wahl investieren können. Sie dienen dem Vermögensaufbau und lassen sich hervorragend in die Finanzierung einer Immobilie einbinden.

VL-Sparen für den Bausparvertrag nutzen

Wenn Sie den Kauf einer Immobilie oder den Bau eines Hauses planen, ist der Bausparvertrag eine sinnvolle Anlage für Ihre vermögenswirksamen Leistungen. Das gilt auch, wenn Sie noch gar kein konkretes Projekt vor Augen haben, ein Eigenheim aber zu Ihren Lebenszielen gehört. Entscheiden Sie sich für einen Bausparvertrag, erhalten Sie unter bestimmten Voraussetzungen wie Einkommenssteuergrenzen zusätzlich eine spezielle Form der staatlichen Förderung – die Arbeitnehmersparzulage. Zu den wichtigsten Vorteilen eines Bausparvertrags zählen:

  • Zinsgarantie
  • Planungssicherheit
  • attraktive Finanzierungskonditionen

Für alle, die bereits Bausparer sind, kann es direkt weitergehen: Laden Sie den VL-Antrag online herunter. So können Sie ihn bequem zu Hause ausfüllen und an Ihren Arbeitgeber schicken. Alles Weitere übernehmen wir für Sie. Sie haben noch keinen Bausparvertrag und wünschen Beratung? Wenden Sie sich jederzeit an Ihren Heimatexperten.


Doppelt profitieren

Egal, ob Sie schon konkrete Kaufpläne haben oder in der Zukunft irgendwann eine Immobilie erwerben möchten: Nutzen Sie mit einem Bausparvertrag die Möglichkeit nutzen, die staatliche Förderung für Fondssparen und Bausparen bei Berechtigung parallel zu erhalten!

VL im Finanzierungsplan

Der Immobilienkauf steht bevor und Sie haben vermögenswirksame Leistungen, die Sie dafür einsetzen können? Sprechen Sie Ihren Finanzberater darauf an, damit der Finanzierungsplan entsprechend angepasst wird und Sie alle Vorteile optimal nutzen.

VL für Azubis

Auch als Berufseinsteiger können Sie von den Vorteilen der VL profitieren: Nicht nur festangestellte Mitarbeiter, sondern auch Auszubildende können den Zuschuss von Ihrem Arbeitgeber erhalten. Erkundigen Sie sich am besten schnellstmöglich.

Flexible Anlageform

Es ist gesetzlich im 5. Vermögensbildungsgesetz festgelegt, dass Sie als Arbeitnehmer in der Wahl von Anlageform und -produkt frei sind. Sie bestimmen das für Sie passende Modell.


Vermögenswirksame Leistungen im Überblick

Verlieren Sie nicht den Überblick über Ihre Finanzen
Taschenrechner mit Geld für vermögenswirksame Leistungen (Quelle: ©Stockfotos-MG - stock.adobe.com)

Die vermögenswirksamen Leistungen sind eine freiwillige Zahlung des Arbeitgebers. Sie helfen Arbeitnehmern dabei, Vermögen aufzubauen und gegebenenfalls in Immobilien zu investieren. Alle festangestellten Arbeitnehmer, Auszubildenden, Beamten, Richter und Soldaten können vermögenswirksame Leistungen in Höhe von maximal 40 Euro pro Monat erhalten. Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Wenn die VL eine Leistung des Arbeitgebers sind, zahlt er sie zusätzlich zum Gehalt. Die Leistungen können im individuellen Arbeitsvertrag geregelt sein. Oft bilden auch Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen die Grundlage.
  • Wenn der Arbeitgeber keine VL oder weniger als 40 Euro zahlt, können Sie den Betrag selbst zahlen oder aufstocken.

Schritt für Schritt zu VL

Um vermögenswirksame Leistungen zu beantragen, fragen Sie am besten bei Ihrem Arbeitgeber nach, ob er die freiwilligen Leistungen anbietet. Bei einer Neuanstellung können Sie das Thema ansprechen, wenn Sie die Bedingungen des Arbeitsvertrags verhandeln. Ein förmlicher Antrag ist nicht nötig.

Für die Anlage der VL stehen verschiedene Optionen zur Wahl. Je nach Sparziel und Lebenssituation eignet sich dafür eher ein Bausparvertrag, eine Darlehenstilgung oder ein Fondssparplan. Dass Sie Anlageform und -produkt frei wählen können, ist sogar gesetzlich geregelt. Sobald Sie sich für eine Anlageform entscheiden und sie Ihrem Arbeitgeber vorlegen, zahlt er den Beitrag auf Ihr Anlagekonto.

Paar lässt sich zum Wohnungskauf beraten
(Quelle: iStock-135385049-Sam Edwards)

Vermögenswirksame Leistungen anlegen

Für welche Anlageform Sie sich letztlich entscheiden, steht Ihnen frei. Die einzelnen Möglichkeiten bringen jeweils eigene Vorzüge mit sich:

  • In Immobilien investieren: Wenn Sie vorhaben, in naher Zukunft zu bauen oder Ihr Eigenheim zu sanieren, ist ein Bausparvertrag eine hervorragende Anlage. Sie können das zusätzliche Geld aber auch dafür nutzen, ein Immobiliendarlehen zu tilgen.
  • Mit Wohn-Riester für das Alter vorsorgen: Auch diese Form der Vermögenswirksamen Leistungen können Sie für Wohneigentum nutzen: Lassen Sie den Arbeitgeber das Geld in einen Riester-Bausparvertrag einzahlen. Denn auch Wohneigentum ist eine Form der Altersvorsorge.
  • Vermögen steigern mit einem Banksparplan: Bei dem Banksparplan zahlt der Arbeitgeber auf ein Sparkonto bei einer Bank ein. Zusätzlich zu den Zinsen enthält der Sparplan einen Bonus in bestimmter Höhe. Für den Banksparplan gibt es keine Arbeitnehmersparzulage.
  • Vermögen steigern mit Aktienfonds: Durch Aktiensparen können Sie vor allem in Zeiten niedriger Zinsen höhere Rendite erzielen als mit reinen Sparangeboten.

Hier spart der Staat mit

Entscheiden Sie sich für einen Bausparvertrag oder für Aktienfonds, dann erhalten Sie zusätzlich bei Berechtigung als spezielle Form der staatlichen Förderung die Arbeitnehmersparzulage:

  • Bei einem Bausparvertrag beträgt die Höhe der Förderung 9 %. Bei einem Höchstbetrag von 470 Euro an VL entspricht das einer Arbeitnehmersparzulage von maximal 43 Euro pro Jahr. Die Einkommensgrenze (= zu versteuerndes Einkommen) liegt bei 17.900 Euro für Alleinstehende.
  • Beim Fondssparen beträgt die Höhe der Förderung 20 %. Bei einem Höchstbetrag von 400 Euro an VL entspricht das einer Arbeitnehmersparzulage von maximal 80 Euro pro Jahr. Die Einkommensgrenze des zu versteuernden Einkommens liegt bei 20.000 Euro für Alleinstehende

 

 


Mit Hilfe von vermögenwirksamen Leistungen, kann eine Hausfinanzierung einfacher funktionieren

Was sind vermögenswirksame Leistungen – Fragen und Antworten

Was sind vermögenswirksame Leistungen?

Die vermögenswirksamen Leistungen (VL) sind eine freiwillige Leistung des Arbeitgebers, die Ihnen als Arbeitnehmer dabei helfen, Vermögen aufzubauen. Ihr Arbeitgeber zahlt dafür bis zu 40 Euro in eine von Ihnen gewählte Anlageform ein – und das Monat für Monat. Wenn der Arbeitgeber weniger oder nichts zahlt, können Sie den Betrag selbst aufstocken oder vollständig übernehmen. Mögliche Anlageformen für vermögenswirksame Leistungen sind neben einem Bausparer auch Aktienfonds, Riester-Bausparverträge und Banksparpläne.  

 

Wer bekommt vermögenswirksame Leistungen?

Anspruch auf vermögenswirksame Leistungen haben in der Regel alle festangestellten Arbeitnehmer, Beamten, Richter und Soldaten. Was allerdings nur Wenigen bekannt ist: Auch Auszubildende können VL erhalten. Verschenken Sie das Geld also nicht einfach! Alle Infos rund um das erste Geld für Berufseinsteiger gibt’s auch in unserer Broschüre zum Berufsstart.

Die sogenannte Arbeitnehmersparzulage können wiederum alle Arbeitnehmer bekommen, die vermögenswirksame Leistungen beziehen – sofern sie die Einkommensgrenzen des zu versteuernden Jahreseinkommens nicht überschreiten. Beim Bausparen sind das 17.900 Euro für Alleinstehende und 35.800 Euro für Verheiratete. Beim Fondssparen liegt die Grenze bei 20.000 beziehungsweise 40.000 Euro.  

 

Wie beantrage ich vermögenswirksame Leistungen?

Um VL zu erhalten, müssen Sie keinen förmlichen Antrag stellen. Es genügt, wenn Sie bei Ihrer Personalabteilung oder Ihren Vorgesetzten nachfragen. Sobald Sie sich für eine Anlageform entscheiden und sie Ihrem Chef vorlegen, zahlt er den Beitrag auf das Anlagekonto. Nutzen Sie dazu gerne unser digitales Formular, um die Überweisung der VL bei Ihrem Arbeitgeber anzufordern. Sie können es bequem und unkompliziert Zuhause ausfüllen und direkt an Ihren Arbeitgeber weiterleiten.

Die Arbeitnehmersparzulage hingegen beantragen Sie in der Einkommensteuererklärung. Die Anlageinstitute melden die angelegte Summe elektronisch, nach einer Wartezeit von sieben Jahren wird die Arbeitnehmersparzulage automatisch auf Ihr Anlagekonto überwiesen. Sie können diesen staatlichen Zuschuss übrigens bis zu vier Jahre rückwirkend beantragen.

 

Wann werden die vermögenswirksamen Leistungen ausgezahlt?

In der Regel haben Produkte, die als Anlage für VL in Frage kommen, eine Laufzeit von sieben Jahren – eine Ausnahme bilden Bausparverträge mit meist längeren Laufzeiten. In den ersten sechs Jahren zahlen der Arbeitgeber oder Sie selbst über den Arbeitgeber Beiträge ein. Das letzte Jahr ist ein Ruhejahr. Erst danach steht Ihnen der Sparbetrag zur Verfügung.

 

 

 

Gute Beratung ist unverzichtbar

Sie möchten alle Schritte der Baufinanzierung stets im Blick haben? Sie haben noch offene Fragen, die Sie gerne persönlich klären würden? Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit für Sie da. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und profitieren Sie von unserer umfassenden Beratung.

  • Individuelle Beratung
  • Über 85 Jahre Erfahrung
  • 7,2 Millionen zufriedene Kunden

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.