Terrassengestaltung: Ideen und Kosten

  • Wasser-Oasen zum Entspannen
  • Outdoorküche
  • Außentreppe vom Balkon in den Garten


 

Terrasse mit tollen Ideen gestalten

Die Terrasse ist heute mehr als ein zweckmäßiger Sitzplatz am Haus. Die Wünsche an das zweite Wohnzimmer im Freien sind vielfältig und gehen weit über die Ausstattung mit neuen Gartenmöbeln hinaus. Die Terrasse ist vom Frühjahr bis in den Herbst unser Lebensmittelpunkt. Dort will man genießen und entspannen, aber auch aktiv sein und viel Platz haben – die richtige Terrassengestaltung kann das alles möglich machen.

Passend zum Haus- und Gartenstil lässt sich die Terrasse mit vielen Elementen gestalten, baulich verändern und aufwerten. Dazu gehören zum Beispiel eine Terrassenüberdachung mit einer Markise, ein Schwimmteich oder der Umbau eines Garagendachs zu einer Terrasse in luftiger Höhe. Bei der Gestaltung sind Experten gefragt. Beziehen Sie Architekten bzw. Landschaftsarchitekten oder -gärtner in Ihre Planungen für die baulichen Maßnahmen ein. 

Hier erfahren Sie, welche Terrassenideen wir im Einzelnen für Sie haben.


Wasser-Oasen zum Wohlfühlen und Entspannen

Wasser wirkt belebend. Immer mehr Hauseigentümer begeistern sich dafür und investieren in einen Schwimmteich oder Pool angrenzend an die Terrasse. Eine wohltuende Abkühlungsmöglichkeit gleich neben dem Sitzplatz und ein besonderer Badespaß für Jung und Alt. Auch ein Wasserspiel, ein kleiner Bachlauf oder ein Mini-Teich sind kleine Oasen zum Entspannen.

Lieber Schwimmteich als Pool?

  • Der Schwimmteich braucht zwar mehr Fläche, weil nur ein Teil zum Baden genutzt werden kann.
  • Er eignet sich aber besonders für Allergiker und Naturfreunde, da kein Chlor zugegeben wird.
  • Der Schwimmteich ist ein künstlich angelegtes Ökosystem mit biologischen Filtern und einem bepflanzten Regenerationsbereich, der einen Großteil des Teichs einnimmt.
  • Das Wasser ist naturgemäß etwas kühler als im Pool.

Mit diesen Kosten für einen Schwimmteich sollten Sie kalkulieren:

  • 150 Euro bis 600 Euro je Quadratmeter
  • Im Durchschnitt ab 25.000 Euro inkl. Planung, Ausführung und Pumpenschacht
  • Preislich je nach Schwimmteich-Größe können schnell mehrere zehntausend Euro zusammenkommen (70.000 Euro bis 100.000 Euro)
Haus mit Schwimmteich
Schwimmteiche werden bei der Terrassengestaltung immer beliebter. Sie basieren auf einem ökologischen Konzept. (Quelle: Adobe Stock)

Wellness zuhause auf der eigenen Terrasse: Ein Jacuzzi, der direkt in die Terrasse versenkt ist, ziert Ihren privaten Spa-Bereich. Preislich gibt es Whirlpools für die Terrasse ab 3.000 Euro Anschaffungskosten.

Wichtig: Sorgen Sie für die erforderliche Absicherung von Teich, Pool und anderen Gewässern auf Ihrem Grundstück.

Und so finanzieren Sie Ihren Wohnwunsch

Unser Angebot für Sie: Modell FuchsKonstant 201

  • 50.000 Euro Netto-Darlehensbetrag
  • 1,45 % effektiver Jahreszins für die Gesamtlaufzeit

Gesamtlaufzeit: 20 Jahre/1 Monat, monatliche Rate: 238 Euro, zu zahlender Gesamtbetrag: 57.522,46 Euro, davon Gesamtkosten: 7.522,46 Euro2.

Repräsentatives Beispiel nach §6a Abs. 4 PangV: Zinszahlungsdarlehen „FuchsKonstant 20“, Ablösung durch einen neu abzuschließenden Bausparvertrag im Tarif XP 01. Zinszahlungsdarlehen: Netto-Darlehensbetrag von 50.000 Euro; Sollzinssatz von 0,85 % (ca. 8 Jahre gebunden). Anschließendes Bauspardarlehen nach Zuteilung: Netto-Darlehensbetrag von 23.977 Euro; effektiver Jahreszins 1,90 %, gebundener Sollzinssatz 1,55 %. (Stand 09.10.2020)

Persönliche Beratung

Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit gern für Sie da.

Beratung vereinbaren
  • Fußnoten

    1Darlehen über 30.000 Euro muss dinglich abgesichert werden.

    2Inklusive Grundschuldeintragungskosten (165 Euro), Abschlussgebühr (800 Euro) und Jahresentgelte in der Sparphase (12 Euro je Jahr).


Terrassengestaltung mit Sommerküche

Outdoorküche
Warum Gäste und Familie nicht draußen bekochen? Eine Outdoor-Küche steht bei vielen Hobby-Köchen ganz oben auf der Wunschliste, wenn es um die Terrassengestaltung geht. (Quelle: Adobe Stock)

Die meiste Zeit des Sommers verbringen wir im Freien. Warum also nicht auch die Küche nach draußen auf die Terrasse verlegen? Kochen wie im Süden, mit den Kräutern und Zutaten direkt aus dem Garten.

Outdoor-Küchen gibt es als mobile und freistehende Module oder die Küche wird fest verbaut. Sie beziehen die Outdoor-Küche fertig von einem Hersteller oder bauen einzelne Komponenten selbst zusammen.

Außenküchen gibt es in allen Preisklassen:

  • Eine einfach ausgestattete, mobile Outdoor-Küche fürs Grillen und Kochen, zum Beispiel mit einem Keramikgrill, gibt es ab ca. 800 Euro bis 1.000 Euro.
  • Küchen in guter Ausstattung mit zusätzlich einer separaten Kochplatte, einem Spülbecken und Ablageflächen, liegen bei ca. 3.500 Euro.
  • Es gibt auch Profi-Küchen in Edelstahl mit hochwertigem Equipment für ca. 10.000 Euro.

Erforderlich sind die Installation von Gas-, Strom- und Wasser- sowie Abwasseranschluss. Am besten steht die Sommerküche überdacht, dann können Sie auch im Winter mal draußen grillen. Oder Sie schaffen einen kleinen Anbau, in dem Sie die Outdoor-Küche unterbringen.


Terrassenideen: Überdachung und Sonnenschutz

Wer seinen gemütlichen Lounge-Bereich jederzeit nutzen möchte bzw. die Möbel ganzjährig draußen stehen lassen will, sollte den Sitzplatz mit einer Terrassenüberdachung aufwerten. Für eine Pergola kommen verschiedene Materialien in Frage. Zum Beispiel Holz, Stahl oder Alu für die Konstruktion, Glas für das Dach und Stoff für die Markise. Zu moderner Architektur passen auch Lamellendächer.

Für die Planung, Herstellung und Montage sollte man auf einen Fachmann zugehen. Je nach Ausführung liegen die Kosten bei ca. 8.000 Euro bis 15.000 Euro.

Bevor Sie die Terrassenüberdachung angehen, lohnt sich ein prüfender Blick auf Fassade und bestehende Fenstereinteilung. Sollte die Fassade zuvor neu gestrichen werden? Möchten Sie an der Außenwand bauliche Veränderungen vornehmen? Zum Beispiel den Wohnbereich mit großen Fenstern wie zum Beispiel Falt- oder Schiebetüren über die ganze Breite hin öffnen?

Ohne Sonnenschutz auf der Terrasse wird einem schnell zu heiß. Effektiven Sonnenschutz und viele Gestaltungsmöglichkeiten für die Terrasse bieten Sonnenschirme, Markisen, Sonnensegel und Lamellendächer.

 

Terrassenüberdachung
Bei Sonne und Regen draußen sitzen zu können, ermöglicht eine Terrassenüberdachung. Diese im Bild ist aus Alu und Glas. Eine integrierte Markise fährt automatisch bei starker Sonneneinstrahlung aus. (Quelle: Adobe Stock)

Terrassenideen finanzieren

Wer seine Terrasse neu gestalten und dafür bauliche Veränderungen an der Immobilie und am Grundstück vornehmen möchte, kommt schnell auf höhere Kosten für die Modernisierungsmaßnahmen. Mit unserem günstigen Modernisierungskredit können Sie Ihre Pläne jetzt anpacken. Lassen Sie sich von unseren Heimatexperten vor Ort beraten – gerne auch per Videochat.

Persönliche Beratung

Unsere Heimatexperten vor Ort sind jederzeit gern für Sie da.

Beratung vereinbaren

Dachterrassen realisieren

Mit einem Freisitz, einer so genannten Loggia, kommt in der Dachwohnung Penthouse-Feeling auf. (Quelle: Adobe Stock)

Sie wohnen in einer Wohnung im oberen Stock und möchten trotzdem das Flair einer Terrasse genießen? Auch in Wohnungen ohne Balkon und ohne direkten Zugang zum Garten, lassen sich Terrassenideen nachträglich umsetzen.

Umbau-Beispiele:

  • Sie bauen eine Außentreppe vom Balkon in den Garten.
  • Die Flachdach-Garage wird in eine Dachterrasse umfunktioniert.
  • Auch der Einschnitt ins Dach für eine Loggia macht eine Terrassengestaltung möglich.
  • Oder Sie schaffen mit ausklappbaren Dachfenster-Elementen einen kleinen Sitzplatz über den Dächern der Stadt.
  • Auch weitere begleitende Maßnahmen zum Dachausbau können sinnvoll sein, wie z. B. die Dämmung des Dachs oder der Einbau größerer Dachfenster.

Vorausgesetzt, die bauliche Beschaffenheit lässt es zu und die baulichen Vorschriften werden eingehalten.

Auch eine vorhandene Dachterrasse in der Stadt kann schöner gestaltet werden. Größere Ausgangstüren lassen mehr Licht ins Innere der Wohnung. Barrierefreie Fensterelemente verbinden innen und außen nahtlos. Ein neuer Bodenbelag und neue Möbel frischen die Terrasse auf.

Wenden Sie sich für Planung, Baugenehmigung und Durchführung an einen Architekten! 


Abendstimmung auf der Terrasse

Für romantische Abende und behagliche Wärme auf der Terrasse sorgt ein Outdoor-Kamin. Ob als klassisch eingebauter offener Kamin in die Hauswand oder als Zustell-Kamin, der mit Gas, Holz, Pellets oder Bio-Ethanol beheizt wird.

Die „Heizung“ für draußen gibt es in vielen Preisklassen:

  • Ein Gas-Heizstrahler kostet ca. 300 Euro.
  • Ein Gas-Kamin in modernem Design liegt bei ca. 1.000 Euro.
  • Der offene Kamin ist sicherlich die teuerste Variante. Hier brauchen Sie für Planung und Bau einen Fachmann und es sind Vorschriften einzuhalten.

Ein Muss bei Ihrer Terrassengestaltung ist die Beleuchtung. Diese taucht Ihre Terrasse am Abend in ein reizvolles Licht- und Schattenspiel. Die Auswahl an Windlichtern, Lichterketten, Laternen und Solarleuchten ist vielfältig.

Noch eine Terrassen-Idee: Kuschelig und geschützt sitzen Sie auch in einem Gartenhaus. Schaffen Sie sich diesen weiteren Sitzplatz, um sich auch im Herbst und Winter draußen aufhalten zu können. Ein idealer Rückzugsort zum Lesen und Basteln, der sich mit viel Kreativität wohnlich einrichten lässt.   

Heizstrahler
Heizstrahler sind eine kostengünstige Alternative als variable Wärmequelle auf der Terrasse. (Quelle: Adobe Stock)

Gute Beratung ist unverzichtbar!

Sie planen Sie neben der Terrassengestaltung weitere, kostspieligere Maßnahmen im Haus oder Garten? Unsere Heimatexperten sind jederzeit für Sie da, wenn Sie offene Fragen zur Finanzierung Ihrer Maßnahmen haben. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin und profitieren Sie von unserer umfassenden Beratung.

  • Individuelle Beratung
  • Über 85 Jahre Erfahrung
  • 7,2 Millionen zufriedene Kunden

Hinweis: Sie verwenden einen veralteten oder nicht unterstützten Browser. Gegebenenfalls kann es zu Einschränkungen bei der Benutzung der Webseite kommen.